Gewicht des Essens wichtig, wenn man aber nicht zuviele Kalorien gegessen hat?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sich jeden Tag zu wiegen und Grammweise zu vergleichen ist absolut sinnlos und nichtssagend. Einmal pro Woche unter immer möglichst identischen Bedingungen reicht aus und sagt viel mehr aus.

Ob ein Lebensmittel gesund oder ungesund ist und wie viel Energie es beinhaltet hat absolut überhaupt nichts mit dem Gewicht zu tun. Sich nur von Obst zu ernähren ist dauerhaft auch nicht wirklich gut. Abgesehen davon, dass man nur mit Äpfeln niemals seinen Tagesbedarf wird decken können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlyssaSecret
15.06.2014, 16:25

Ich wiege mich so oft wie ich will.Aber ja ich verstehe dass es wohl nicht daran liegt.Ich esse nicht nur Äpfel -.-Wo habe ich das bitte geschrieben? o.o

0

Meiner Meinung nach ist das egal, entscheident ist der Energiegehalt für das zu oder abnehmen. Sich täglich wiegen und da Wert auf 0,2 kg zu legen, ist eher weniger sinnvoll. Das hängt von einigen Faktoren ab, z.B. wann du da letzte mal kacken warst, wieviel du trinkst und nicht zuletzt von der Messtoleranz deiner Waage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es ehrlich gesagt seltsam, dass Du das Gewicht Deiner Nahrung nimmst und mit dem Gewicht +/- vergleichst, dass Du am Abend auf der Waage hast. Da laufen doch chemische Prozesse (Stoffwechsel) in deinem Körper ab, die etwas mit den Sachen anstellen, die Du isst oder trinkst. Manches wird verbraucht, manches ausgeschieden und manches landet dann doch auf den Hüften. Mir fällt es schwer, da überhaupt einen direkten Zusammenhang herzustellen, wodurch allein der Versuch für mich sinnlos ist...

Nur mal als Denkanstoß, aber Kalorien sind auch nicht gleich Kalorien. Schwarzbrot enthält bspw. mehr Ballaststoffe, die nicht oder nicht ganz verdaut werden. Solange sie im Körper sind, sind sie zusätzliches Gewicht, das aber verschwindet. Oder was wäre, wenn Du vor dem Wiegen sonst immer ein großes Glas Wasser getrunken hättest? Auch erstmal Gewicht.

Das ist nicht böse gemeint, aber wichtiger wäre beim Abnehmen doch eher der zeitliche Verlauf Deines Gewichts und die Disziplin, die Nahrungsumstellung auch durchzuhalten. Und kleine Rückschläge sind ganz normal. Lass Dich nicht irritieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlyssaSecret
15.06.2014, 16:40

Ich bin nicht dum m und weiß das alles..es hat mich einfach gewundert dass ich plötzlich so wenig Gramm mehr hatte..Abends sind es meistens 600g mehr bei mir. Es ist sinnlos ja aber es schadet nicht. Ich bin auch diszipliniert, jedenfalls inmoment, also fres se ich mich nicht voll und so.

0
Ist das bloß Zufall-und ich rede Mist

Ja... Kalorien, Fett- und Zuckergehalt, das ist wichtig. Wenn du 1 kg Reiwaffeln isst, dann ist da nicht viel drin, was auch zu Körpermasse wird. Bei einem kg Fett ist das schon anders. Das Essen muss nunmal erst durch den Körper, und solange schlägt das halt zu deinem Körpergewicht dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist einfach Unsinn, sich jeden Tag zu wiegen und deine Beacbachtung ist auch Unsinn - du weißt es doch selbst besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlyssaSecret
15.06.2014, 16:23

Ja Sorry? Bloß habe ich die Woche nichts abgenommen und das erst als ich mal nicht viel Obst aß. Mir ist klar, dass es nicht stimmt..Trotzdem hätte es ja irgendwie sein können

0

Was möchtest Du wissen?