Gewerkschaft zu Verschwiegenheit verpflichtet?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Madeleine,

ja, die Gewerkschafter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Geh und sprich mit ihnen. Aber ob du damit wirklich weiter kommst ist, so wie es klingt, wohl eher zweifelhaft. 

Ich kenne das aus eigener Erfahrung nur zu gut und weiß, dass du zum einen ungeheuer viel Energie brauchst und definitiv nicht zum offenen Freund der Belegschaft avancieren wirst, sondern nur zum heimlichen Freund. 

Ich hoffe und wünsche Dir die Kraft durchzustehen, was auch immer du versuchst zu tun, denn nur wenn Menschen aufstehen kann sich etwas verändern.

Schau mal hier:

http://www.betriebsrat.com/rechte-pflichten-als-betriebsrat

und bitte, lass dich nicht unterkriegen. Du brauchst ein dickes Fell und eine sehr stabile persönliche Lage wenn du gegen die Masse arbeitest. 

Bedenke, auch Feinde muss man sich verdienen. Und wenn Leute über dich reden, dann hast du alles richtig gemacht.

Sei stark, gutes Gelingen, 

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einfach die gewerkschaft anrufen und frage?

ich denke die sichern dir verschwiegenheit zu? nur ob die den aufwand und die den aufwand machen werden steht in den sterneen? denen wird oft viel unheil zugetragen und sind oft machtlos?

auch der betriebsrat hat § vorgeschriebene dinge zu tun die nicht immer so super im sinne der belegschaft sind sondern mehr für den betrieb?

leider sind so wenig leute in der gewerkschaft so das man politsch alles besser oder schlechter wird?

auch da gilt wahltag ist zahltag? die volksparteinen neigen immer mehr zu den lobbyisten des geldhochadels?

statt für gute arbeit zu sorgen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?