Gewerblicher KFZ Kauf ohne Gewerbe möglich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

sie hätte den Vertrag durchlesen müssen und diesen schon gar nicht unterschreiben dürfen. Jetzt kann sie nichts mehr machen, Vertrag ist Vertrag, sie hat ja einen Gewerbevertrag unterschrieben mit allen Folgen und Konsequenzen.

Gruß Peter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gengruipu
04.02.2017, 18:13

Ja danke erstmal aber nur weil sie einen Gewerbevertrag unterschrieben hat welcher nicht der Realität entspricht - sprich sie ist nicht Gewerbetreibende - kann er doch auch nicht direkt gültig sein bzw ist doch somit ungültig?!?

0

Aus der Nummer kommt sie nicht mehr raus, denn sie hat den Vertrag ´natürlich vor dem Unterschreiben durchgelesen.

Hat sie natürlich nicht, aber jeder Richter würde das unterstellen. Von arglistiger Täuschung seitens des Händlers ist hier kaum auszugehen.

Daß sie keine Gewerbetreibende ist, entbindet sie nicht von ihren Pflichten aus dem Vertrag bzw. gesteht ihr keine weiteren Rechte zu.

Eine Rückabwicklung ist nur mit Zustimmung des Vertragspartners möglich. Er ist nicht dazu verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?