Gewerbliche Werbung als Angestellter bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das sind dann keine privaten Ausgaben, sondern es sind geschäftliche Kosten.

Diese Idee ist schlecht, sehr schlecht könnte in dieser Form böse nach hinten losgehen.

Die 100 oder 200€ für eins, zweimal im Monat eine Anzeige in den Ortsblätchen zuschalten, solte ein Selbstständiger immer haben.

Zur Selbstständigkeit gehört auch, dass im Vorfeld solche Kosten in das Marketing und den Kostenplan mit aufgenommen werden.

Ihr Sattelt das Pferd von Hinten auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?