Gewerbliche Küche und Richtlinien?

3 Antworten

bei gewerblicher Nutzung hast du hohe Auflagen was Hygiene, Lüftung, Fettabscheider und so betrifft. Ein gesundheitszeugnis bzw. diese Belehrung vom Gesundheitsamt und den "Frikadellenschein" musst du auch haben, denn Lebensmittel sind verderbliche Ware und damit stehen sie unter besonderen Kontrollen.Einfach in einer Küche die Geräte separart lagern dürfte da nicht reichen......

Aber würde darin ja gar nicht wirklich kochen ... wozu einen Fettabscheider ?? Geht nur um Marmeladen Produktion und Gebäck ... .

Das wäre doch ein Witz wenn die ne Komplette Küche verlangen , die nicht dem Zweck entspricht den ich benötige ... .

Elektro Herd wäre auch angedacht KEIN gas .. . , ist völlig überflüssig für das vorhaben ^^ ....

0

Hallo

Zur 1. Frage; Doppelfunktion einer Küche, sowohl gewerblich- und Privat. Ist möglich. Wird doch auch von kleineren Gasthäusern praktiziert.

Zur 2. Frage; Auch aus einem Keller kann man eine Küche machen, sowie nicht anderes wie baurechtliches dagegen spricht. Komplett fliesen muss nicht sein, sondern dazu gibt es Auflagen zu welcher Höhe und sogar zu welchen Umfang.

Als künftiger Kleinerzeuger ihre eingekochten Früchten würde dir empfehlen, wende dich einmal an dein zuständiges Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamt und stelle dein Vorhaben zur Marmeladenproduktion vor.

Die und auch das Bauaufsichtsamt nehmen doch auch anschließend deine Betriebsstätte ab. Die entsprechenden Behörden schon in der Planungsphase mit einbinden, hat den Vorteil das später keine Probleme mit der Abnahme gibt’s.

Gutes gelingen

Erkundige dich am besten beim Ordnungs und Lebensmittelamt.

Ist ein Sicherungskasten in Küche üblich?

Hallo, Ich möchte eine Wohnung mieten, habe eine gefunden aber....mit einem Sicherungskasten in der Küche. Der ist sogar direkt über das Spülbecken und die Wand grenzt mit dem Bad. Meiner Meinung nach alles ist überhaupt nicht nach Sicherheitsrichtlinien - mein Schwager der Elektriker ist , sagt dass es sogar sehr lebensgefährlich sein könnte. Was meint Ihr? Soll ich die Wohnung trotzdem locker berücksichtigen? Anbei das Bild.

Danke vorab!

...zur Frage

Kaufvertrag Auto fälschlicherweise gewerblich

Hallo zusammen,

ich habe ein mehr oder weniger großes Problem. Ich habe auf der ADAC Homepage den Kaufvertrag für mein Auto ausgedruckt. Letztes We wurde mein Auto durch einen Familienangehörigen verkauft. Bei der jetzigen Übergabe der Dokumente an mich ist mir, zu meinem Entsetzen, aufgefallen, dass dieser Vertrag für gewerbliche Verkäufe vorgesehen ist und meines Wissens somit eine Garantie für den Käufer beinhaltet (Motor / Getriebe etc.).

Ich habe das Auto in meiner Anzeige nicht als gewerblichen Verkauf deklariert und beim Verkaufsgespräch wurde auch nie auf einen gewerblichen Verkauf hingedeutet. Kurz um, ich habe gar kein Gewerbe.

Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher, was mich erwartet, bzw was ich nun tun soll?! Hat der Käufer nun wirklich Garantieansprüche gegeb mich?

Beste Grüße,

Fabian

...zur Frage

Gründung Einzelunternehmen – gewerblich + freischaffend – Namensgebung - wie muss ich vorgehen?

Hallo zusammen,

ich möchte ein Einzelunternehmen gründen, das sich in zwei Bereichen bewegt. Der erste Bereich ist das Konzeptionieren und Designen von Printprodukten als Dienstleistung für Kunden (als freie Grafikerin).

Der zweite Bereich ist der Entwurf eigener Printprodukte (Postkarten, Poster etc.) mit Herstellung und Verkauf (als gewerbliche Tätigkeit).

Für den Designdienstleistungsbereich soll der (Firmen-?)Name lauten: Studio XY Eigener Name Design + Konzept

Die Entwürfe aus eigener Produktion sollen unter dem (Marken-?)Namen XY-Prints (by) Eigener Name Studio XY – Design + Konzept verkauft werden.

Nun bin ich zum einen nicht sicher, ob das mit der Benennung so überhaupt richtig ist, wenn ich nicht ins Handelsregister eingetragen bin, vor allem ist mein Problem aber, dass ich sowohl die Dienstleistung als auch den gewerblichen Bereich unter dem Namen "Studio XY - Eigener Name - Konzept + Design" laufen lassen möchte, vom Finanzamt aber nicht meine freischaffende Tätigkeit als Grafikdesignerin abgesprochen bekommen möchte, sondern beide Bereiche getrennt behandeln möchte.

Wie muss ich vorgehen?

Dass ich bei der Gewerbeanmeldung unter meinem eigenen Namen auftrete, ist mir bewusst, nur möchte ich diesen nicht als Markenname für meine Produkte verwenden (unattraktiv).

Ich habe so viel recherchiert, dass ich mittlerweile komplett auf dem Schlauch stehe, die Richtigkeit der Benennung meines Vorhabens aber für meinen Businessplan brauche, um einen Gründungszuschuss zu beantragen.

Ihr würdet mir wirklich sehr helfen!

...zur Frage

Privates KfZ gewerblich nutzen, aber wie steuerlich behandeln?

Hallo Zusammen,

meine Frage bezieht sich auf die gewerbliche Nutzung des privaten KfZ.

Wie sollte/muss ein Gewerbetreibender den privaten Anteil vom gewerblichen Anteil abgrenzen und dokumentieren?

Das KfZ wird für die Fahrten zum Büro genutzt (ca. 25km einfache Strecke). Darüberhinaus werden zahlreiche Fahrten zu Interessenten bzw. Kunden durchgeführt. Diese Fahrten sind stets unterschiedlich von der Laufleistung des KfZ.

Sollte ich ein Fahrtenbuch führen, in dem ich Start, Zielort, Kilometer und den Grund (z.B. privat, gewerblich) eintrage? Somit könnte ich immer genau nachweisen, welcher Teil privat und welcher gewerblich gefahren wurde und diesen dann bei der Steuererklärung ansetzen. Werden aber beide Anteile einfach mit 0,30 € angesetzt?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Bedrohung von Ebay Mitglied erhalten wegen meiner Verkäufe

Hallo! Ich brauche dringend einen Rat. Ich habe heute von einem Mitglied folgende E-Mail erhalten:

"Guten Tag. Um eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung abzuwenden, lege ich Ihnen hiermit nahe, ihre gewerblichen Verkäufe UMGEHEND einzustellen, oder als gewerblich zu kennzeichnen. Sollte dies nicht innerhalb der nächsten 48 Stunden erfolgen, werde ich Sie kostenpflichtig abmahnen über einen Streitwert von 15.000,00€ abmahen und Sie zur Unterlassung zwingen. Ihre Umsätze der letzten 90 Tage betragen exakt 1997,00 €, dies ist keinesfalls mehr privat und schädigt gewerbliche Verkäufer enorm. Zusätzlich werde ich Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt anzeigen."

Ich verkaufe ausschliesslich meine eigenen privaten Sachen auf Ebay und gehe auch keiner gewerblichen Nebentätigkeit nach. Kann mir jemand helfen und sagen was ich von diesem Schreiben zu halten habe bzw. was ich jetzt machen soll? Mein Anwalt und Ebay habe ich kontaktiert,nur will oder kann mir keiner von ihnen einen Tip oder Rat geben. Ich bitte um schnelle Hilfe!

...zur Frage

Kfz-Versicherung: Private oder gewerbliche Nutzung des Autos als Sozialarbeiter?

Ich werde als Sozialarbeiterin (Angestellte) im öffentlichen Dienst arbeiten und soll dazu auch Klienten im Landkreis aufsuchen, daher war ein Privatwagen, der dafür genutzt werden kann, Einstellungsvoraussetzung.

Nun möchte ich für dieses Auto eine Kfz-Versicherung abschließen und mache u.a. die Analyse zur Autoversicherung von Stiftung Warentest gestartet, aber auch bei anderen Vergleichsportalen. Dort soll ich angeben, ob ich das Auto privat, überwiegend privat oder überwiegend gewerblich nutze (bei der Stiftung Warentest gibt es letztere Option allerdings gar nicht). Was davon ist der Fall? Im Internet habe ich zur gewerblichen Nutzung verschiedene Erklärungen gefunden, mal klingt es, als zählten meine regelmäßigen Besuche bei Betroffenen dazu, mal scheint es nur um Selbstständige u.ä. zu gehen.

Bin für jeden Rat dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?