Gewerbetreibender = Zwingend Mieter?

3 Antworten

Das Gewerbeamt wird wohl einen Mietvertrag mit deinem Namen drin sehen wollen, denn wenn du keinen eigenen Vertrag nachweisen kannst, fehlt das Sachbescheidungsinteresse und der Antrag kann abgelehnt werden.

Wenn man schon am Anfang an ein nahes Ende denkt... Kann man sich dann nicht anders erkenntlich zeigen?

Nichts geht in der Regel über einen ordentlichen Vertrag. Da gehört ja auch eine Kaution rein. Dazu hat so ein Vertrag eine Kündigungsfrist bei Nichtzahlung. Beides zusammen genommen beschränkt den Schaden.

Und wenn der andere das Mietobjekt nicht verlassen will, dann baut man eben neue Schlösser ein. Dazu braucht man ein paar Minuten und einen Bohrer. Stellt dann das persönliche Eigentum zusammen und bringt es vorbei oder setzt Frist zur Abholung.

ist nun mal jetzt so.

auch wen ich eine kaution nehme kann der schaden viel größer werden...die kündigungsfrist bringt auch nichts viel wenne r nicht rausgeht und ein neues schloss darf man nicht einbauen mieterschtz wird ganz groß geschrieben. man kann den nur rausklagen wie von mir schon geschildert.

0
@mannimanni86

Irrtum, Mieterschutz gilt in der Hauptsache bei Wohnungen. Bei Gewerbe geht das ganz schnell, da hat man sein Gerichtsurteil sehr schnell. Sowie die erste Miete im Verzug ist, wenn ich mich richtig erinnere geht es los.

0

Verstehe ich nicht, warum sollte der Ladenführer auf einen Mietvertrag verzichten? Er hat nur so Sicherheit, dass du ihn nicht einfach rauswirfst und er kann seine Mietausgaben absetzen. Also der Reingewinn ist ja dann ein anderer. Deine Mietausgaben kann er nicht absetzen, denn du hast ja nen anderen Namen.

Warum du ein Interesse daran hättest, verstehe ich allerdings:

  • Die Einnahmen aus der Untermiete sind schwarz auf die Hand (allerdings damit auch illegal)

  • Der Vermieter kann nicht nein sagen, denn er weiß es nicht mal

  • Passt dir irgendwas nicht an dem Ladenführer oder hat er jede Menge Geld investiert, kannste ihn einfach vor die Tür setzen und alles aufgebaute ist deins.

Nein es geht mir darum das ich einen Pakt mit dem geschlossen habe das er den Laden führen kann da er mir bei ein paar dingen geholfen hat. Jedoch Habe ich angst davor das er wenn er einen Untermietvertrag hat einfach die Miete nicht Zahlt...ein vertrag mit 3 Monatiger Kündigungsfrist würde auch nichts nützen da er sich einfach weigern könnte rauszugehen und auf die klage warten würde gegen das Urteil wiederspruch einlegen würde krank machen würde beim termin etc. und es so 1 Jahr vergehen könnte bis der Zwannsvollstrecker kommt. Dieses ganze jahr müsste ich dann die Miete aufbringen die monatlich 1500 Euro beträgt und wäre ruiniert. Sollte ich eher das Gewerbe auf meinen Namen laufen lassen ? Hätte ich da mehr sicherheit ? Oder kann er mir da auch schaden ? was ist wenn er minderjährige reinlässt o.ä. ????? Danke wirklich für jede hilfe . lg

0
@mannimanni86

Ein mündlicher Vertrag hat genau dieselbe Hürden.

Und wenn du das Gewerbe auf dich anmeldest, haftest du mit deinem Vermögen für jeden Schaden und auch wenn er Minderjährigen Alkohol gibt.

Folge: Wem man nicht traut, dem untervermietet man nicht.

Übrigens: Was sagt denn dein Vermieter dazu, dass du untervermieten willst?

Welcher Laden läuft denn nur 3 Monate? Dafür lohnt sich ja nicht mal die Einrichtung. Oder ist es so, dass du ihn nach den 3 Monaten weiterführst? Dann mach doch einen Arbeitsvertrag mit ihm. Denn dann ist es ja schon dein Gewerbe und soll danach auch wieder deins sein.

0
@guinan

ja das weiß ich mit dem mündlichen vertag.

ob das mit dem gewerbe zwingend so ist wie du meinst weiß ich nicht, denn es gibt viele leute die selber nicht in ihren betrieben arbeiten und deswegen muss es einen weg geben eine andere person in abwesenheit die verantwortung für solche sachen wie minderjährigen probleme etc. zu übergeben. und dieser müsste dann dafür haften.

die vermieter haben nichts egen eine untervermietung.

der laden ist schon eingerichtet. ja das mit dem arbeitsvertrag ist kein problem würde ich machen aber habe halt angst gewerbe auf meinen namen z melden aber selber nicht im laden zu sein, frage mich deshalb wie die anderen selbständigen die nur hin und wieder nach dem rechten sehen es machen .

0

reicht der untermietvertrag für das jobcenter aus oder muss der hauptmietvertrag vorliegen?

hallo liebe leute,

mein freund hat beim jobcenter einen untermietvertrag eingereicht. er lebt mit 54jahren bei seinen eltern, da seine eltern sehr alt sind und nicht alleine mit allem klar kommen.(besonders die mutter ist sehr krank)

mein freund bezieht algII und hat einen kleinen nebenjob, der auch beim jobcenter angemeldet ist! jetzt hat der sachbearbeiter geschrieben, daß er den hauptmietvertrag der eltern sehen möchte, damit er den untermietvertrag bearbeiten kann....??!! ist das rechtens?? im untermietvertrag steht doch alles drin, was er für die bearbeitung benötigt! es geht nicht darum das jobcenter zu beschummeln, die wohnung ist teuer und er lebt da jetzt schon zwei jahre und hat nichts zur miete beigetragen, obwohl ja kosten für ihn anfallen!(stron, gas, wasser, etc.) darf er den hauptmietvertrag anfordern oder nicht?? vielen dank für gute antworten im voraus! gruß, ari1972

...zur Frage

Gaststätte Neueröffnung und Gewerbeanmeldung?

Guten Morgen. Kann mir jemand sagen ob ich mein Gewerbe jetzt schon anmelden muss oder erst wenn ich die vorläufige Konzeption habe?

...zur Frage

Gewerbe anmelden für Auto Leasing?

Ist es möglich ein Gewerbe anzumelden extra um sich günstiger ein Auto leasen zu können?
Als Beispiel ich eröffne ein Gewerbe um Mode zu vertreiben(aber erziele keine Gewinne bzw bin nicht aktiv) dann gelt ich doch als Gewerbetreibender und kann mir ein Auto leasen, richtig?

...zur Frage

Darf eine andere Person einfach in meine Wohnung ziehen ohne Untermietvertrag?

Hallo, Es geht darum: wenn Person X aus der Mietwohnung auszieht, diese aber trotzdem noch gemietet hat, also als Mieter im Vertrag steht. Darf er dann eine andere Person dort wohnen lassen und dem Vermieter sagen, dass das zB ein bekannter ist der nun mit einem dort wohnt? Oder muss der Mieter dort einen Untermietvertrag erhalten? Wie regelt man sowas? Reicht es aus wenn der Vermieter einfach zustimmt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?