Gewerbesteuer bei Firmenverkauf

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Helmuthk meint natürlich § 7 Gewerbesteuergesetz und hat aber leider den Satz 2 nicht ganz bis zum Schluss gelesen. Ich antworte mal mit JSA 1.0 (allgemeine Juristische Standard-Antwort: "Es kommt darauf an." ;-) ) Es kommt nämlich darauf an, welcher Rechtsform der Betriebsinhaber/Gesellschafter angehört. Wird ein Einzelunternehmen veräußert, unterliegt der Veräußerungsgewinn nicht der Gewerbesteuer. Handelt es sich um einen Gesellschaftsanteil einer natürlichen Person an einer Personengesellschaft, dann auch nicht. Auf die Dauer des Betriebes kommt es nicht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach § 7 Gewerbebetrieb gehört auch der Gewinn aus der Veräußerung eines Gewerbebetriebes zum Gewerbeertrag. Gewinn ist hier die Differenz zwischen dem Kapitalkonto und dem Veräußerungspreis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?