Gewerbeschein und Freiberuflichkeit, kann man beides anmelden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du müßtest praktisch 2 Einzelunternehmern gründen:

Firma Müller Promotion als Gewerbe

Fotografie Müller als freiberufliche Tätigkeit

Aber wo soll der Vorteil liegen? Eine Gewerbesteuer-Erklärung mußt Du für den gewerblichen Teil eh machen, was Du an Gewerbesteuer zahlst, sparst Du an der Einkommensteuer

Das von dir angefragte Verfahren macht nur Sinn, wenn Du über einem Jahresgewinn von 50 tsd. EUR liegst, weil Du als Gewerbetreibender dann bilanzieren mußt

Ansonsten würde die Trennung nur Arbeit machen - ich rate davon ab, aber möglich ist es

Hallo,

ich kann nur raten zu einem Gründerseminar zu gehen.

Zur Zeit nehme ich so eines in Anspruch und muss sagen, dass man dort sehr viel nützliches erfährt. Es sind doch leider viele "Geschichten" und Schreckengespenster im Umlauf und von einem Fachmann beraten zu werden ist echt was wert - und die Kosten sind eh abzusetzen...

Ich bin auch grad dabei mich als Freiberuflerin selbständig zu machen und werde wohl noch zusätzlich als Programmiererin ein Gewerbe anmelden. Das einzige, was dann mehr Arbeit ist, dass ich auseinander klamüseln muss was zu welchem Teil gehört - Freiberuflich oder Gewerbe.

Grüße aus W´tal

 

Das Promotion Zeug ist steuerlich ein Gewerbebetrieb.

Die Fotografie vermutlich auch. Spätestens wenn Dein Gewinn die 20.000 Euro übersteigt, wird das Finanzamt sich überlegen, ob Du wirklich ein freiberuflicher Fotograf bist oder ein gewerblicher.

naomimcmorris 09.05.2011, 12:12

Nein, "Freiberufer" hat nichts mit dem Gewinn zu tun, sondern mit der ausgeübten Tätigkeit!

0
HBResult 09.05.2011, 14:26
@naomimcmorris

Ich denke, Meandor bezieht es auf die Gewerbesteuer, was aber dem Finanzamt egal sein dürfte - im Gegenteil, was an Gewerbesteuer nicht gezahlt wird, kommt ja als Einkommensteuer rein

0
Meandor 10.05.2011, 18:58
@HBResult

Leider ist es uns nicht egal, da wir die Gewerbesteuerfeststellungen für die Gemeinden machen, und das müssen wir ordentlich machen.

0

Eine freiberufliche Tätigkeit ist auch in Berlin nicht beim Ordnungsamt anzumelden, sondern beim Finanzamt. Das Ordnungsamt ist diesbezüglich nur für das Gewerberecht zuständig. Dort kannst du ein Gewerbe anmelden.

Die Trennung deiner beiden Tätigkeiten macht keinen Sinn, verursacht nur zusätzliche Kosten. Also nimm die Fotografie einfach in die Gewerbeanmeldung auf.

in diesem fall würde ich auf die freiberuflichkeitsschiene verzichten, denn du hast ja dann auch doppelte kosten. einen gewerbe anmelden und in der anmeldung genau definieren was alles gemacht wird, das sollte eigentlich reichen. wichtig ist in diesem fall auch die frage der geringfügigkeit, d.h. ohne die berechnung von mehrwertsteuer.

wie das genau funktioniert kannst du aber beim ordnungsamt oder auch beim finanzamt erfragen, die sind nämlich auch verpflichtet dich zu beraten.

Ja, das geht! Beim Ordnungsamt musst Du dann Deine geschätzten Einkünfte aus dem Gewerbe und der der Freiberuflichen Tätigkeit (also getrennt) angeben. Genauso bei der Steuererklärung!

Geochelone 09.05.2011, 18:07

Dem Ordnungsamt sind doch die Einkünfte egal ! Soetwas interessiert nur das Finanzamt...

0

das frage bitte beim ordnungsamt

Was möchtest Du wissen?