Gewerbeschein für nebenberufliche selbstständige Tätigkeit?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es kommt darauf an, ob es sich bei deiner Tätigkeit um ein Gewerbe handelt.
Wenn die Nebenbeschäftigung in einer Anstellung besteht, dann brauchst du das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt auf die  Tätigkeit an. Ich bin nebenberuflich Autorin, das ist ein sogenannter "freier" Beruf, dafür braucht man keinen Gewerbeschein. Auch Ärzte, Architekten und Juristen brauchen den nicht. 

Das kann man ganz leicht googeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern du nicht weisungsgebunden bist und gewisse Tätigkeiten gegen Entgelt ausübst und das Ganze auch mit der Absicht, einen Gewinn zu erzielen, dann musst du ein Gewerbe anmelden, ja.

Edit: Es sei denn deine Tätigkeit befindet sich bspw. im § 18 EStG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen "Gewerbeschein" braucht niemand, weil es den gar nicht gibt ! Das, was alle Welt als "Gewerbeschein" bezeichnet, ist nur die abgestempelte Eingangsbestätigung für eine Gewerbeanmeldung. Eine weitergehende rechtliche Bedeutung hat dieser Schein nicht. Er berechtigt auch zu nichts.

Wenn du in irgend einer Art und Weise gewerblich tätig bist, bist du verpflichtet, dies beim Gewerbeamt anzuzeigen (§ 14 bzw. 55 GewO). Ob du das haupt- oder nebenberuflich machst, ist rechtlich unbedeutend. Die Frage wird bei der Gewerbeanzeige nur aus statistischen Gründen gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Tätigkeit gewerblicher Natur ist, selbstverständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich. Und die entsprechenden Steuererklärungen nicht vergessen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und? Was ist deine Frage?

Den Gewerbeschein kannst du auf dem Gewerbe  - oder Ordnungsamt deiner Stadt/Gemeinde beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?