Gewerbeschein beim privaten Zeltverleih?

3 Antworten

Das Gewerbe- oder Ordnungsamt hat dir ja schon die Antwort gegeben. So lange sich die Ausleihungen in Grenzen halten und du dieses Partyzelt nur gelegentlich an Bekannte gegen ein Bakschisch ausleihst ist darin keine Gewerbetätigkeit zu sehen sondern nur eine Gefälligkeit.

Ein Gewerbeschein kostet nicht die Welt. In meiner Gemeinde sind einmalig 20€ zu berappen, kann anderswo aber abweichen. Dann kommt aber die IHK und die will, egal wieviel umgesetzt wurde, mindestens 25€ pro Jahr und das Finanzamt verlangt auch noch eine Gewerbe- bzw. Umsatzsteuererklärung. Was da an Steuern herauskommt, hängt vom Umsatz ab. Es gibt bei der Gewerbesteuer recht hohe Freibeträge. Dazu wäre auch noch eine Buchhaltung notwendig. Es ist also mit Arbeit verbunden. So lange du es nicht im großen Stil betreibst, dann mache es mit deinen Kunden "per Handschlag" und damit fertig. Falls die Behörden verlangen, dass du es hochoffiziell anmeldest, dann melden die sich schon.

Wenn du es als Gewerbe verleihst, dann ja, wenn du es privat verleihst und einen kleinen Preis verlangs , dann nein. Gibst du es aber in fremde Hände ab, und verlangst Geld dafür , ist der Gewerbeschein dein geringstes Problem, denn dein Zelt muß versichert sein, und das nicht nur auf dich, sondern auch für den Verleih.

Danke für die Antwort!

Offizielle Antwort vom Ordnungsamt:

Nein, ich brauche keinen Gewerbeschein. Wenn ich es nur ab und zu ausleihe und mir nicht extra 50 Zelte oder so dafür zulege, ist es kein Gewerbe, sondern eine Vermietung von Privateigentum und das wäre laut Aussage des Mitarbeitarbeiters des Ordnungsamtes ok.

0
@luftballon75

Trotzdem wirst du dabeu draufzahlen, denn da dein Zelt verliehen wird, bist du dafür haftbar und benötigst eine Zusatzversicherung. Dazu hast du deiner Gewährleistungspflicht nachkommen.

0

Jepp, eigentlich schon, da eine Gewinnerzielungsabsicht gegeben ist.

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Wieviel kostet so ein Gewerbeschein? Weißt du das vll. auch? Ich weiß, dass es von Stadt zu Stadt unterschiedlich ist, aber eine ungefähre Angabe wäre hilfreich.

0
@luftballon75

ca 30€ würde ich sagen. Ich weiß nicht ob es bei so einem Verleih Extrabestimmungen gibt, aber du musst vorher kalkulieren ob du in den Steuer Freigrenzen liegst (17500€ pro Jahr), dann brauchst du auch keinen IHK Eintrag. Dann würde evtl. noch die GEZ anfallen für dein Einzellunternehmen.

0

Was möchtest Du wissen?