Gewerbeschein beim Kleingewerbe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei O2 reicht die Metrokarte. Wenn Du also die hast, kein Problem.

Ansonsten, auch Dein Gewerbe hast Du angemeldet, diese Anmeldung legst Du vor.

Ähh ? wenn du ein gewerbe hast, auch kleingewerbe, brauchste nen gewerbeschein vom gewerbeamt

Kleingewerbe im Großhandel einkaufen?

Hallo, Ich plane grade ein Kleingewerbe anzumelden und einen online Shop zu eröffnen. Jetzt habe ich auch ein paar deutsche online Großhändler gefunden aber diese wollen alle eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer die ich aber mit einen Kleingewerbe nicht haben werde. Reicht es wenn ich Einfach mein Gewerbeschein einscanne und diesen als pdf an die entsprechende Firma sende oder geht es nur dort einzukaufen mit besagter Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Freue mich über hilfreiche Antworten Danke

...zur Frage

Kleingewerbe über Eltern anmelden?

Hallo, ich und ein Freund möchten zusammen Webseiten für Leute in unserer Umgebung erstellen. Da wir da schon durchaus mehr als Taschengeldgeschäfte verlangen, benötigen wir natürlich ein Gewerbe. Ich habe mich da mal schlau gemacht und bin fündig geworden, dass man dieses Gewerbe als Minderjähriger nicht ohne Genehmigung des entsprechenden Familiengerichtes machen lässt, bei dem es zu einem Gespräch mit einem Mitarbeiter des Gerichts kommt. Da dort viele Kenntnisse verlangt werden, welche ich vorerst noch lernen muss und ich im Internet mehrfach Kommentare von abgelehnten Anfragen bzgl. dieses Verfahrens gelesen habe. Also jetzt mal zu meiner Frage: Könnte meine Mutter/Vater sich einen Gewerbeschein holen/ein Gewerbe anmelden und dann zusammen mit mir und meinem Freund eine GbR gründen? Oder gäbe es andere Möglichkeiten, das Geschäft über einen Volljährigen laufen zu lassen?

Bin gespannt und sehr dankbar für jede Hilfe.

...zur Frage

Kleingewerbe mit zwei Tätigkeitsbereichen und Zeitarbeit im Handwerk?

Ich wollte schon länger im Sinne der Kleinunternehmerregelung ein Gewerbe anmelden und möchte im Bereich grafische Gestaltung freelancen (Logos, Grafiken, Webdesign, Tutorials, etc...) dafür müsste ich ja nur zum Amt, den Wisch ausfüllen und fertig, richtig?

ABER, dazu kommt jetzt das ich ein Angebot von meinem alten Tischlereibetrieb bekommen habe nun für 2-4 Wochen bei ihnen zu arbeiten.

Sie stellen sich das so vor das ich als Eigenständiger ihnen meine Stunden in Rechnung stelle. Quasi wie ein Zeitarbeiter und freier Arbeiter. Ich würde auch nur für diesen Betrieb arbeiten und keine Aufträge direkt von Kunden beziehen.

Kann ich das mit meinem Gewerbeschein ebenfalls einfach so machen oder muss ich etwas extra beantragen, z.B in die Handwerksrolle eintragen lassen? Ich habe den Meistertitel im Tischlerhandwerk aber möchte mich jetzt nicht für die 2-4 Wochen die ich arbeite extra irgendwo eintragen/ anmelden lassen und Beiträge an die HWK zahlen...

Und wie ist das dann mit Steuern (normale Grenze bis 17.500?) und der Versicherung (bin schon freiwillig versichert).

Hat da jemand Erfahrung? Vorschläge?

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

USt ID um Waren günstig im Ausland bestellen zu können. Welche Nachteile als Kleingewerbetreibende?

Hallo,

ich habe meinen ersten Gewerbeschein für ein Kleingewerbe (das ich nebenberuflich betreibe) erhalten. Nun möchte ich meine Arbeitsmaterialien zu günstigen Konditionen im Ausland bestellen. Allerdings verlangt dieses Unternehmen als Nachweis, eine USt.-ID. Meine Frage nun: - Welche Nachteile ergeben sich für mich, wenn ich eine USt ID beim Finanzamt beantrage obwohl mein Umsatz die 17500 EUR/Jahr nicht übersteigen wird?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Familienkasse verlangt Exmatrikulationsnachweis, welcher nach Ende des Studiums ausgestellt wurde:

Hallo,

ich habe mein letztes Studium zum 31.08.2014 abgebrochen. Die Exmatrikulation habe ich Anfang August beantragt, die entsprechende Exmatrikulationsbescheinigung habe ich am 18. August erhalten.

Da ich jetzt eine Ausbildung mache, bin ich weiter auf Kindergeld angewiesen. Die entsprechenden Dokumente und auch die Exmatrikulationsbescheinigung habe ich bei der Kindergeldkasse eingereicht.

Nun habe ich ein Schreiben erhalten, in welchem die Familienkasse eine Nachweis über das Ende des Studiums verlangt (Zum Beispiel Exmatrikulationsnachweis), welcher nach Ende des Studiums ausgestellt wurde.

Wie soll man auf so einen Blödsinn reagieren?

In 90% der Fälle wird eine Exmatrikulation im laufenden Semester, für das Ende des Semesters beantragt. Es ist daher die Regel, dass der Exmatrikulationsbescheid auch noch vor dem eigentlichen Ende des Studiums ausgestellt wird. Außer wenn man sein Exmatrikulation am letzten Tag beantragt oder sich rückwirkend exmatrikulation lässt, das ist aber die Ausnahme.

Das ist in etwa so, als ob man von einem Arbeitnehmer explizit verlangt, er solle eine Kündigung vorlegen, welche nach dem eigentlichen Kündigungsdatum ausgestellt wurde.

Was wollen die jetzt also von mir? Die Hochschule stellt mir sicherlich keine zweite Exmatrikulationsbescheinigung mit neuem Datum aus, nur für die Kindergeldkasse.

Ich gehe doch mal stark davon aus, dass es für solch eine Forderung keinerlei Rechtsgrundlage gibt, und ich die Kindergeldkasse nur schriftlich die Fakten nennen muss und das mein Exmatrikulationsbescheid das Ende des Studiums eindeutig belegt.

Oder muss ich doch bei der Hochschule noch einen anderen Nachweis, extra für die Kindergeldkasse verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?