Gewerberaum wurde vom Vermieter fristgerecht gekündigt, kann ich vorher raus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine fristgerechte Kuendigung deinerseits zu einem frueheren Termin ist hier offensichtlich nicht zulaessig (Kuendigung nur zum Jahresende moeglich) und Gruende fuer eine fristlose Kuendigung scheinst du auch nicht zu haben. Somit zahlst du bis zum Ablauf der Kuendigungsfrist Ende des Jahres.

Eine fruehere Beendigung des Mietverhaeltnisses waere nur mit Einverstaendnis des Vermieters moeglich.

Hallo, danke für Deine nette Antwort, Das Einverständnis habe ich telefonisch vom Vermieter bekommen. Soll ich mir das schriftlich bestätigen lassen?

Liebe GRüße!

Luisa

0
@luisa51

Ein Mietaufhebungsvertrag kann grundsaetzlich auch muendlich wirksam geschlossen werden. Aus Gruenden der Beweisbarkeit solltet ihr das aber unbedingt schriftlich machen.

0

mein Vermieter hat mir meinen Gewerberaum fristgerecht zum Jahresende gekündigt.

damit wären die 10 Jahre um? Ein Miet/Pachtvertrag kann beidseitig gekündigt werden. Es müssen keine Gründe angegeben werden. Du kannst doch nicht der Kündigung widersprechen, hat eh unter normalen Umständen keinen Erfolg. Da keine weiteren Details vom MV bekannt sind, dürfte deine Kündigung bestand haben. Du könntest auch sofort ausziehen nur ist die Pacht bis zum Ende der Laufzeit zu zahlen.

Hallo, es war keine Pacht, sondern eine Vermietung mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Die waren nun seit vier Jahren um. Der Gewerberaum war zu allen Zeiten schlecht nutzbar, also ich konnte gar nicht so viele Aufträge annehmen, wie ich in diesem sehr feuchten, schlecht isolierten und garagenähnlichen Riesenraum hätte annehmen können. Ich suche schon seit Jahren, aber es ist schwer für Musiker, wenn keine Dämmung möglich ist. Da der Raum zudem lauter Rohre hat und zum Teil aus gestrichenem Putz besteht, war , besser ist er zwar kultig , aber in keinster Weise repräsentativ. Da ich jetzt etwas wesentlich Besseres gefunden habe, unerwartet und sozusagen wie die Jungfrau zum Kinde daran gekommen bin,sollte der Vermieter mich kulanterweise auch aus dem noch bestehenden Vertrag entlassen, was er bereits telefonisch auch getan hat. Er weiß noch nicht, dass ich ein anderes Objekt im Auge habe, aber ich habe ihn schon auf die Möglichkeit hingewiesen, dass ich sicher nicht mit Glockenschlag 31.12.14 in ein anderes Objekt einziehe. Da das gesamte Haus in einem sehr heruntergekommenem Zustand ist, das Nachbarhaus eines anderen Eigentümers aber in prunkvoller Weise saniert wurde und in weisser Pracht nun neben dem eher schäbigen Mietshaus steht, in dem im Garagenbereich mein gewerblicher Raum untergebracht ist, denke ich, dass nun der eine Eigentümer es dem anderen gleichtun möchte und das Haus komplett sanieren wird. Das Dach ist nicht isoliert, das Treppenhaus völlig uneben und rissig, und die Wohnungen auch in jämmerlichem Zustand. Wir haben da jahrelang privat gewohnt mit alten Fenstern und Wucherheizkostennachzahlungen, also da muss dringend was gemacht werden. Am besten alles abreissen;-)

Insofern bin ich jetzt unglaublich erleichtert, dass ich etwas wesentlich besseres gefunden habe, sozusagen über Nacht , man hat es mir anempfohlen.

Danke für alle gutgemeinten und auch sehr raschen Antworten!

Luisa

0

Auch wenn es hart klingt: für solche Fälle bildet man Rücklagen.

Du meinst es sicher gut, aber ich glaube kaum, dass man Rücklagen für die nächsten zehn Jahre auf dem Konto hat, wenn man selbständig ist. Wenn das so wäre, würde ich eine Weltreise machen und gar nicht mehr arbeiten ;-)

Dennoch danke für die Empfehlung!

Luisa

0
@luisa51

Nein, ich meine es nicht böse :-)

Allerdings sollte man schon ein paar Monate überbrücken können - egal was man arbeitet. Irgendwann kann immer passieren.

0

Da müsste dein jetziger Vermieter schon sehr kulant sein...

Was möchtest Du wissen?