gewerbeplattform.de muss ich zahlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

AGB gelesen? Und bei der Anmeldung "Jetzt kaufen"? "HINWEIS: Der Vertrag über die Nutzung der Leistungen ist kostenpflichtig. Personen, die sich als Unternehmer anmelden, stehen besondere Verbraucherrechte, wie ein WIDERRUFSRECHT BEI FERNABSATZGESCHÄFTEN NICHT zu. Wir betrachten Ihre Anmeldung bei Unternehmensanmeldungen zu unseren B2B-Leistungen als unternehmerisches Handeln. "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steburt
16.12.2013, 15:43

Solche Sätze wie "Der Vertrag über die Nutzung der Leistungen ist kostenpflichtig. Personen, die sich als Unternehmer anmelden, stehen besondere Verbraucherrechte, wie ein WIDERRUFSRECHT BEI FERNABSATZGESCHÄFTEN NICHT zu"

sind quatsch soweit ich weiss. Keine Firma kann mal eben gültiges Recht ausser Kraft setzen nur weil sie es dahin schreiben. Man hat immer und überall Rücktrittsrecht und Widerruffsrecht egal was der Anbieter erzählt !

0
Kommentar von petersschatten
16.12.2013, 15:45

danke..

ja ich werds wohl zahlen bevor ich noch mehr probleme bekomme .. hab gelesen das einige vor gericht gezerrt wurden und dort sogar verloren haben und dann auch noch prozesskosten zahlen mussten!!

hab eben meinen anwalt angerufen der meinte eigentlich muss man bei solchen seiten nicht zahlen, aber da kosten klar und deutlich dastehen ist das was anderes!!! und da hinweis nur für gewerbetreibende steht gibt es ein grund zur annahme dass ich ein gewerbe gründen möchte und da gilt kein widerrufsrecht!!! richtig dumm!! naja.. aus fehlern lernt man ... danke euch!

0

Hallo ,

das sieht ganz so aus wie eine Abzockseite. Das es sowas noch gibt ... Das Problem ist das auf der rechten Seite klar und deutlich steht das du dann 240 Euro bezahlen musst für 2 Jahre. Die alten Abzockseiten haben das ja immer versteckt und waren deshalb als Betrug/Täuschung ausgelegt worden . Hier steh allerdings auch auf dem abschliessenden Button "Jetzt kaufen" Ich sag mal da kann man eigentlich nicht übersehen das es Geld kostet.

Ich weiss nicht wie es damit aussieht du wurdest mehrfach darauf hingewiesen das es Geld kostet und das wurde nicht versteckt . Das könnte schlecht für dich ausgehen aber man hat ja auch ein Rücktrittsrecht von solchen Verträgen. 14 Tage wenn ich mich irre. Soweit ich mich erinnern kann muss man immer erst aktiv werden wenn eine Vorladung vom Gericht kommt diese Abmahnungen die diese Leute schicken konnte man früher ignorieren aber wie gesagt du wurdest darauf hingewiesen und es klar ersichtlich das es Geld kostet.

Ich würde mal lieber deinen Anwalt fragen ehrlich gesagt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steburt
16.12.2013, 15:46

Evtl kann dich das raushauen :

"die sich als Unternehmer anmelden"

Wenn du kein Unternehmer bist dann kann man sich bei dem Grosshandel doch sowieso nicht anmelden und Waren kaufen oder ?

Frag einen Anwalt auch wenn ich von den Typen nicht viel halte, oder lies dir Gesetzestexte durch bis du bescheid weisst !

0
Kommentar von madquad
16.12.2013, 15:46

Das Widerrufsrecht für B2B Geschäfte gibt es nicht. Und diese Webseite richtet sich ja an gewerbetreibende Unternehmen. Somit keine Chance auch wenn man dann doch noch vor lauter "geiz ist g...." die wesentlichen Dinge überliest.

2

Was möchtest Du wissen?