Gewerbeobjekt als Sozialhilfeempfänger mieten möglich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du darfst mit deiner Sozialhilfe (und auch mit deinem ALG II und auch mit deiner Grusi) machen, was du willst. Ärger gibt es nur, wenn du es derart verschleuderst, dass du schon vor dem nächsten Ersten wieder auf er Matte des Sozialamtes stehst und um einen Vorschuss bittest.

Und wenn dein Gewerbe der Verminderung deiner Hilfsbedürftigkeit dient, und wenn dazu ein Raum nötig ist, wird eine solche Anmietung sogar befürwortet vom Staat, wenn nicht sogar unterstützt.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GerdausBerlin
01.12.2015, 11:43

Rechtsgrundlage, hier beispielsweise für das ALG II:

SGB II § 2 Grundsatz des Forderns

"(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen. (...)"

"(2) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen haben in eigener Verantwortung alle Möglichkeiten zu nutzen, ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten. (...)"

SGB II § 20 Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts

"Der Regelbedarf wird als monatlicher Pauschalbetrag berücksichtigt. Über die Verwendung der zur Deckung des Regelbedarfs erbrachten Leistungen entscheiden die Leistungsberechtigten eigenverantwortlich; dabei haben sie das Eintreten unregelmäßig anfallender Bedarfe zu berücksichtigen." Abs. 1 Satz 3 und 4.

Gruß aus Berlin, Gerd

0

Was möchtest Du wissen?