Gewerbeanmeldung in der Berufsausbildung und Kindergeld?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo.

Um deine Frage endgültig zu beantworten.... :)

Wenn du noch keine abgeschlossene Erstausbildung hast, kannst du...mal grob gesagt...100.000 Euro monatlich nebenbei verdienen und wöchentlich auch 120 Stunden arbeiten....

Seit 2012 gibt es keine Einkommensgrenze mehr beim Kindergeld (ausser bei behinderten Kindern).

Erst bei einer Zweitausbildung wird geschaut, dass du deinen Nebenjob oder Selbstständigkeit (klar...hier ist es schwer nachzuvollziehen) nicht mehr als 20 Stunden pro Woche ausübst....Passiert dir das mehr als zwei mal im Jahr...besteht kein Anspruch...auch rückwirkend ab Januar des laufenden Jahres kein Anspruch mehr auf Kindergeld.

LG

Math

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Griesuh
19.08.2016, 07:56

Wo hast du denn diese Infos her?

Das ist leider nicht richtig.

0

Egal wie viele Stunden Du neben der Berufsausbildung arbeitest: Ist Dir eigentlich klar, dass Du Deinen Ausbildungsbetrieb vorher fragen musst, ob Dir eine Nebenbeschäftigung erlaubt wird?

Wenn Du das nicht tust und trotzdem eine Nebenbeschäftigung - egal welcher Art - ausübst, könnte das ein außerordentlicher Kündigungsgrund sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koffeinfrei123
18.08.2016, 14:56

Das wurde schon geklärt.

0

Was möchtest Du wissen?