Gewerbeanmeldung für "privates" Projekt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ihr braucht eigentlich kein Gewerbe anmelden, sonder eine freiberufliche Tätigkeit beim Finanzamt. ihr müsst in der Zeit krankenversichert sein und ich empfehle Euch, eine gute Versicherung Eurer Technik abzuschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TischtennisPro
05.01.2016, 12:27

Vielen Dank für die Antwort! :-)

Das heißt, wir müssten das Geld, das benötigt wird auf unsere privaten Konten überweisen lassen. Hätte das dann nicht negative Auswirkungen auf unser BAföG?

0

Ein Gewerbe baucht ihr nur, wenn ihr einen Gewinn durch gewerbliche Tätigkeit erziehlen wollt. Das sehe ich bei eurem Projekt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, du solltest ein Gewerbe anmelden mit Kleinunternehmer Reglung. 

Letztendlich kannst du aber alles gegenrechnen Wie Bahntickets, "Essen mit Kunden" auswärts letztendlich alles was du für dein Gewerbe benötigst. Am Ende Rechnest du die Einnahmen gegen die Ausgabe und das ist letztendlich zu versteuern.   Musst mal nach Kleinunternehmer Reglung googlen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TischtennisPro
05.01.2016, 15:31

Vielen Dank für deine Antwort! :-)

Was siehst du als Grund dafür, dass das nicht über eine freiberufliche Tätigkeit machbar ist (wie von Novos beschrieben)?

Falls beides möglich ist, was spricht für's eine, was fürs andere?

0
Kommentar von Bitterkraut
13.01.2016, 14:22

Inwiefern ist ein privates Projekt eine freiberufliche Tätigkeit?

Und wo siehst du da eine gewerbliche Tätigkeit?

0

Was möchtest Du wissen?