Gewerbeanmeldung für Hobby-DJ notwendig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hobby-DJ

Lustige Selbstbeschreibung die ich dir aber so nicht abnehme. Du besorgst dir eine Anlage und möchtest dann sicherlich auch Geld damit verdienen. Das schließe ich schon alleine daraus das du schon mal vorsorglich nach einer Gewerbeanmeldung fragst.

Ja, das mußt du anmelden. Das Finanzamt meldet sich dann bei dir. Natürlich kannst du dir auch eine Webseite basteln. In die gehören dringend deine AGB und ein Impressum mit deiner USt-IdNr.

Thema Zoll & Co: Zudem brauchst du Original Musik.

Gruß Nino

ikeksy 27.01.2014, 20:17

Orginalmusik hat nichts mit Zoll zu tun das ist Sache der GEMA und diese Gebühren muss der Veranstalter bezahlen und nicht der DJ es seiden, der DJ selbst ist der Veranstalter.

0
chanfan 27.01.2014, 20:57
@ikeksy

Du bist lustig.

Was denkst du wer auf den Veranstaltungen ggf. auftaucht und deine Medien nach originalen überprüft? Wenn das in den letzten 20 Jahren nicht geändert wurde, dann darfst du nur Originale Tonträger benutzen. Keine selbst gebrannten (es sei denn sie sind durch die GEMA Lizensiert. Also auch dann wenn du aus deinen original CDs eine eigene Best-OFF-CD kopierst und sie dann benutzen willst. ). Wie das mit gekauften MP3 ist kann ich dir nicht sagen, musste aber sicherlich auch nachweisen können das sie legal erworben wurden.

Genaugenomen hab ich aber noch keinen gesehen der das gecheckt hat. Kommt vielleicht darauf an wo man unterwegs ist.

Stimmt, GEMA ist immer Veranstalter Sache.

Gruß Nino

0

Wenn du vorhast, damit Gewinn zu erzielen, dann JA !

ikeksy 27.01.2014, 20:15

ich möchte keinen Gewinn erziehlen ich möchte die kosten von meinem Equiptment ausgleichen. Muss ich das Beweisen können?

0
Geochelone 27.01.2014, 20:49
@ikeksy

Um das beweisen zu können, solltest du unbedingt eine saubere Buchführung halten... Und vergiss die GEMA nicht, schließlich nimmst du Geld für deine Veranstaltungen.

0
chanfan 27.01.2014, 21:01
@Geochelone

ich möchte die kosten von meinem Equiptment ausgleichen.

Also erwirtschaftest du einen Umsatz der gemeldet werden muss. So schwer ist das doch gar nicht. Ob am Ende des Jahres ein Gewinn da ist wird sich dann ergeben. Zumindest zahlst du mit jedem bezahlten Auftrag dann deine Umsatzsteuer an das Finanzamt. Natürlich kannst du aber auch alle Ausgaben in deine Buchführung aufnehmen die du für die mobile Disko brauchst.

Gruß Nino

0
Geochelone 27.01.2014, 22:59
@chanfan

Ohne Gewinnerzielung ist das Hobby und kein Gewerbe !

0

Was möchtest Du wissen?