Gewerbeanmeldung für eine GbR erforderlich?

3 Antworten

Egal, ob die beiden Gesellschafter schon als Einzelunternehmer ein Gewerbe angemeldet haben, oder nicht... Wenn die beiden als GbR gewerblich auftreten, müssen sie beide eine neue Gewerbeanzeige (gleiche Tätigkeit u. gleicher Betriebssitz !) abgeben. In Feld 1 kommt dann jeweils "in GbR mit XY".

Hallo, in Feld 1 heißt es Wortlaut "Im Handels- Genossenschaft- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform". Unseren Namen haben wir nirgends eintragen lassen. Kann die Neue firmierung tatsächlich an dieser Stelle eingetragen werden?

0
@aerotech

Warum liest du nicht einfach weiter, was in Feld 1 steht ? Da heißt es auch: ggf. bei GbR: Angabe der weiteren Gesellschafter !

Nur über dieses Feld wird offiziell der Betrieb einer GbR angezeigt. Es muss dem Gewerbeamt schließlich bekannt sein, mit wem du die GbR betreibst....

0

Wenn beide bereits ein Gewerbe angemeldet haben, ist üblicherweise keine weitere Gewerbeanmeldung nötig. Die GbR ist keine eigenständige juristische Person wie z.B. eine GmbH.

natürlich ist für die GbR eine gesonderte Gewerbeanmeldung notwendig, da diese eigenständig auftritt.

0
@wurzlsepp668

nein, das ist nicht korrekt. eine GbR tritt nicht eigenständig auf, es bleiben 2 oder mehr einzelne Gewerbetreibende, die dann widerum gemeinsam unter dem Dach der GbR auftreten. Was natürlich gemacht werden muss, ist z.B. eine Niederlassung anzumelden, wenn die GbR an einem neuen Standort geführt wird. Außerdem muss der erweiterte Unternehmenszweck in die bestehende Gewerbeanmeldung aufgenommen werden (bisher z.B. nur Handel, mit der GbR auch Reparatur).

Sobald sich zwei oder mehr selbstständige Personen zu einem gemeinsamen wirtschaftlichen Vorhaben zusammenschließen, handelt es sich automatisch um eine GbR. Es muss noch nichtmal ein schriftlicher Vertrag dafür existieren, mündliche Verabredungen reichen. Die GbR kann auch nicht unter einem eigenständigen Namen geführt werden, die offizielle Firmenbezeichnung bleibt immer der Name der Gesellschafter (z.B. Müller und Meier GbR), ein Fantasiefirmenname ist immer nur "Beiwerk" ohne eigene rechtliche Bedeutung.

Anders gesagt: Schließen sich z.B: zwei Handwerker zusammen, um gemeinsam ein Projekt abzuarbeiten (z.B. ein Gartenbauer und ein Tischler gestalten zusammen einen Garten mit Terrasse und Carport und treten dafür als ein Auftragnehmer beim Kunden auf), dann handelt es sich bereits um eine GbR. Und zwar eine GbR mit dem Zweck, diesen einen Garten zu gestalten. Nach Beendigung der Arbeiten, ist die GbR automatisch wieder aufgelöst. Zu Unterscheiden ist hier allerdings ausdrücklich ein Handwerker mit einem Subunternehmer.

Selbst wenn jemand schon selbstständig ist und eine weitere Firma gründet (beides als Einzelunternehmen), dann braucht diese Person keine weitere Gewerbeanmeldung. Die bestehende wird nur um die neue Tätigkeit erweitert.

0
@Genesis82

kleiner Nachtrag: XYZ-Seitenname GbR ist eine Bezeichnung, unter der nicht firmiert werden kann. Entweder ist eine andere Firmierung zu wählen, z.B. XYY-Seitenname GmbH (dafür ist dann natürlich eine neue Gewerbeanmeldung nötig, neben Eintrag ins Handelsregister etc.), oder das Unternehmen heißt wie die Inhaber und führt den Rest als Zusatz, also z.B. XYZ-Seitenname, Müller & Meier GbR.

0

Genesis82: Deine Ausführungen sind leider falsch. Dass die GbR keine eigene Rechtspersönlichkeit hat ist gewerberechtlich unbedeutend. Maßgeblich ist, dass zwei (oder mehr) Gesellschafter in Form einer GbR gewerblich zusammen auftreten. Dafür muss dem Gewerbeamt die Betriebsstätte und die gemeinsame Tätigkeit angezeigt werden. Andere - als Einzelunternehmer - ausgeübte Tätigkeiten sind hierfür unbedeutend.

Gewerberecht ist Verbarucher- und Konkurentenschutz. Deshalb muss das Gewerbeamt wissen, wer wo was mit wem macht... Und genau dafür gibt es die Gewerbeanzeigen gem. § 14 GewO.

1
@Geochelone

ich glaub wir reden aneinander vorbei: Dass die Tätigkeit angemeldet werden muss, ist mir nicht nur klar, sondern auch logisch. Es kann aber keine Anmeldung für die GbR erfolgen, sondern nur für die jeweiligen Gesellschafter. Aber mittlerweile versteh ich, dass wir einduetig das selbe meinen ;)

Und noch nebenbei: eine GbR muss nicht zwangsläufig gewerblich sein. Auch 2 oder mehr Privatpersonen können eine GbR gründen. Dafür braucht es natürlich keine Gewerbeanmeldung. Gutes Beispiel hierfür: Gemeinsamer Urlaub mehrerer Personen.

0
@Genesis82

Also nochmal:

1) Ich habe bereits seit vielen Jahren eine Gewerbeanmeldung: Tätigkeitsbereich: Webdesign

2) Mein Projektpartner hat ebenfalls eine Gewerbeanmeldung: Tätigkeitsbereich: Entwickler/Programmierer

3) Wir schließen uns nun für EIN Gemeinschaftsprojekt zusammen unter dem Namen: Seitennamen GbR, Vertreten durch: Person 1, Person 2 (Geschäftsstelle A, Geschäftsstelle B)

Nach Rücksprache mit dem Amt ist wohl eine Anmeldung erforderlich.

0
@aerotech

Wenn eure GbR zwei Geschäftsstellen (Betriebsstätten) hat, dann muss jeder Gesellschafter eine Gewerbeanzeige für jede Geschäftsstelle abgeben ! Eines kann die Hauptniederlassung und eines eine unselbständige Zweigstelle sein.

0
@Genesis82

Es kann aber keine Anmeldung für die GbR erfolgen, sondern nur für die jeweiligen Gesellschafter

Deine Aussage ist immer noch falsch und verführt den Fragenden zu ordnungswidrigem Handeln, denn jeder Geschellschafter muss eine separate Gewerbeanzeige für die GbR abgeben, auf der er auch die anderen Gesellschafter benennt.

Aber mittlerweile versteh ich, dass wir einduetig das selbe meinen ;)

Das tun wir mit Sicherheit nicht !

0

natürlich ist für die GbR bei der Gemeinde / Stadtverwaltung eine extra Gewerbeanmeldung erforderlich.

Ob bereits Gewerbe als Einzelunternehmer betrieben werden ist hierfür vollkommen unrelevant.

deinen Antworten nach zu Urteilen, scheinst du Steuerberater zu sein oder zumindest bei einem zu arbeiten. Dann solltest du doch wissen, dass nicht die GbR eine Gewerbeanmeldung hat, sondern jeder Gesellschafter der GbR für sich eine eigenständige Gewerbeanmeldung hat.

0
@Genesis82

die Gewerbeanmeldung der Gesellschafter ist für deren Einzelunternehmen.

somit haben die Gesellschafter der GbR eine Gewerbeanmeldung für die Xy GbR zu tätigen.

1
@wurzlsepp668

Ich versuch es noch mal mit anderen Worten: Die GbR kann keine Gewerbeanmeldung machen. Die Gesellschafter müssen keine neue Gewerbeanmeldung machen, sondern können ihre bisherige entsprechend ändern. Der einzige Unterschied zur bisherigen ist, dass dann der gemeinsame Unternehmenszweck eingetragen ist, der selbe Geschäftssitz und dass die Anzahl der gesamten Gesellschafter genannt wird. Ich hab mir grad nochmal mehrere Gewerbeanmeldungen angesehen, je nachdem wie alt die sind, sind die Gesellschafter nichtmal mehr namentlich aufgeführt.

0
@Genesis82

wie oft noch?

Anmeldung der GbR bei welchen Ämtern?

Die Anmeldung der GbR erfolgt über das zuständige Gewerbeamt. Alle Gesellschafter, die die GbR gründen, sind beim Gewerbeamt zu registrieren. Die GbR darf keine Firma im Sinne des Handelsgesetzbuches führen - ist also kein Kaufmann. Folglich ist bei der GbR Gründung keine Eintragung in das Handelsregister vorzunehmen. Post werden Sie außerdem zeitnah vom Finanzamt erhalten. Dabei geht es um den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Wo Sie im Detail Ihre Gesellschaft bürgerlichen Rechts anmelden müssen, haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Quelle: http://www.fuer-gruender.de/wissen/existenzgruendung-planen/recht-und-steuern/rechtsform/gbr-gruenden/

Für die GbR IST, sofern gewerblich tätig, eine seperate Gewerbeanmeldung erforderlich.

Wenn die Gesellschafter im Rahmen ihrers Einzelunternehmens die Gewerbeanmeldung erweitern, ist dies keine Anmeldung der GbR-Tätigkeit.

Und Ja, ich bin Steuerberater und habe bereits mehr als einmal Gewerbeanmeldungen für GbR in den Händen gehabt!

2

Gewerbeanmeldung als Arbeitgeber im privaten Haushalt?

Hallo,

ich möchte in meinem privaten Haushalt eine Haushaltshilfe einstellen. Die Haushaltshilfe ist ebenfalls eine private Person und betreibt dies nicht gewerblich. Das Gehalt soll über 450 € betragen. In diesem Zuge habe ich bei der Agentur für Arbeit einen Eingliederungszuschuss beantragt. Die Agentur für Arbeit will nun im Zuge des Antragsverfahrens eine Kopie der Gewerbeanmeldung und einen Auszug aus dem Handelsregister von mir. Ich habe aber lediglich eine Betriebsnummer für den Privathaushalt. Ich will ja auch kein Gewerbe betreiben, nur diese 1 Person als Haushaltshilfe anstellen. Ist die Gewerbeanmeldung in diesem Fall überhaupt erforderlich ???

...zur Frage

Kann eine GbR Gesellschafter in einer GmbH werden?

Hallo,

ist es möglich mit einer GbR (2 beteiligte Personen) als Gesellschafter an einer GmbH beteiligt zu sein oder ist dies nur durch die 2 Einzelpersonen möglich?

Vielen Dank im Voraus!

Beste Grüße

...zur Frage

Macht eine persönliche Holding GmbH in meinem Fall Sinn?

Es geht um Folgendes: Ich bin festangestellter Arbeitnehmer auf 80%, habe nebenbei mit 2 Freunden eine GbR die wir in eine GmbH überführen wollen und bin zusätzlich freiberuflich tätig. Die Details weiter unten.

Meine konkreten Fragen lauten:

  1. Macht es in meiner Situation Sinn eine separate GmbH als persönliche Holding zu gründen, die sich an der in eine GmbH überführte GbR beteiligt?

  2. Macht es Sinn einen Steuerberater für die private Steuererklärung und einen für die Holding-GmbH zu nehmen oder sollte das ein und die selbe Person sein?

Meine Überlegungen zur Holding:

  1. Der Gewinn aus meiner 33,3% Beteiligung würde nicht direkt lohnsteuerpflichtig ausgezahlt werden, sondern verbliebe zum Beispiel zum Vermögensaufbau in der GmbH.

  2. Außerdem würde ich meine aktuellen Freiberufler-Tätigkeiten ebenfalls über die Holding-GmbH abwickeln, so dass ich diese Gewinne ebenfalls nicht direkt versteuern muss, sondern das Geld anlegen kann.

  3. Die eigene GmbH würde mir zudem die Möglichkeit geben, weitere Ausgaben (Auto, Benzin, Versicherungen, etc.) steuerlich geltend zu machen.

Hier die Details:

  1. Festangestellt: 80%-Vertrag 88.000€ brutto

  2. 33,3 %Gesellschafter an einer GbR, die in eine GmbH umgewandelt wird: 100.000€ Umsatz /// 30.000€ Gewinn /// 10.000€ Gewinn entfallen auf mich. Nach einer GmbH-Gründung könnten wir uns Dreien jeweils einen 450€-MiniJob-Arbeitsvertrag ausstellen und somit den Gewinn

  3. Freiberufler (als Redner / Coach / Berater) Gerade begonnen. Aktuell als Kleinunternehmer tätig (10.000 - 20.000€ Umsatz) /// (8.000 - 16.000€ Gewinn)

...zur Frage

Kontoform für eine GbR (Investmentclub) /Haftung und Steuern

Hi Leute,

ich bitte um eure Hilfe. wir planen die Gründung eines Investmentclubs in der Form einer GbR. Der Club soll aus 4 Mitgliedern bestehen, von denen jeder gleichberechtigt ist.

Das Vermögen soll entsprechend den Anteilen jeder Person zugeordnet werden. Eine Kreditaufnahme ist im Gesellschaftsvertrag ausgeschlossen.

Nun sind leider noch einige Fragen zum Konto/Depot zu klären:

Gibt es Unterschiede in Sachen Haftung und Recht bei den folgenden Optionen?:

1) Die Eröffnung eines Depots + Verechnungskontos erfolgt auf den Namen aller 4 Gesellschafter. Jeder ist also Kontoninhaber:

  • Haftung: Im Falle des Verschuldens eines Kontoinhabers (Privates Verschulden) haftet dieser, wie im Gesellschaftsvertrag festgehalten, nur mit SEINEN Anteilen am Gesamtvermögen des Investmentclus richtig? Die Bank erhält ja ein Exemplar des Gesellschaftsvertrags und könnte dann nicht das Konto pfänden wenn es hart auf hart kommt oder? Verschuldet sich einer der Gesellschafter im Auftrag der GbR so kann der Gläubiger an jeden Gesellschafter herantreten und die Schuld einfordern richtig? (Ist das Haftungskapital hier wiederum nur auf die Anteile im Depot beschränkt?)

  • Steuern: Die Bank verschickt Steuerbescheinigungen an jeden der Gesellschafter. Jeweils die gleiche, da Sie ja nicht weiss, wie die Anteile im Depot sind. Wie verläuft die Zurechnung der Steuer auf die Gesellschafter bzw. was ist dem Finanzamt vorzulegen? Reicht es, wenn jeder Gesellschafter eine Bestätigung über seine Anteile bekommt unddiese dann unterschrieben vom GEschäftsführer (bzw. hier allen Gesellschaftern) beim Finanzamt einreicht, damit die abgeführte Abgeltungssteuer jweils zugeordnet werden kann?

2)Die Eröffnung eines Depots + Verrechnungskontos erfolgt auf den Namen eines Gesellschafters, die anderen Gesellschafter erhalten eine Vollmacht.

Wie ist hier die Rechtliche bzw. steuerliche Basis? Hier ist es doch leider so, dsas das Depotguthaben bei bei privatinsolvenz des Kontoinhabers komplett haftet oder`?? die anderen bevollmächtigten Gesellchafter haben kein Recht auf ihr geld oder? Gibt es evtl. eine Möglichkeit dies vertraglich mit der Bank einzuschränken und wiederum eine Bruchteilshaftung festzulegen? Es ist nämlich leider so, dass viele Banken keine Depotkonten mit mehr als 2 Kontoinhabern anbieten, weil der Verwaltungsaufwand wohl zu groß wäre.....

Sorry für die teilweise dummen Fragen aber dies ist Neuland und wir sind um jede Hilfe dankbar! Leider findet man im Internet nicht wirklcih nützliche Informationen hierüber.

Mit freundlichem Gruß,

busta

...zur Frage

Abschreibung? Ertragsvorschau?

Was genau bedeutet eine Abschreibung? Ich als Kleinunternehmer habe keine Ahnung davon. Was wird mir jährlich abgeschrieben? Wenn ich eine Webdesign Agentur betreibe? Und was genau wird mir bei einer Gbr Gründung in Sachen Steuern abgezogen? Danke

...zur Frage

Wie sind die Anteile verteilt wenn im Grundbuch keine stehen?

Hey, Ich bin laut mündlichem Vertrag hälftiger Anteilseigner einer GbR. Die GbR ist im Besitz einer Immobilie und die GbR besteht aus drei Personen. Jetzt stehen im Grundbuch nur drei Namen ohne irgendwelche Prozent Anteile. Sind jetzt wenn man keinen Gesellschaftsvertrag hat die Anteile jeder ein Drittel verteilt oder habe ich immer noch Anspruch auf meine Hälfte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?