Gewerbeabmeldung und Anmeldung in einem anderen Ort zum 01.01.2109?

2 Antworten

Ummeldung geht nur innerhalb des Zuständigkeitsbereichs des selben Gewerbeamtes. Sonst muss du am alten Ort Abmelden und am neuen anmelden.

Das kannst du aber alles Anfang Januar machen. Oder du lädst dir die Vordrucke (Anmeldung = GewA1; Abmeldung = GewA3) aus dem Netz runter, füllst sie aus und schickst sie per PDF, Fax oder Post an die Ämter.

2

Erst mal danke für die Antwort. Bekommt denn das aktuelle Finanzamt die Ummeldung in eine andere Stadt mit oder ist es für dieses eine ganz normale Abmeldung wie als ob ich einfach nur abgemeldet hätte ?

0

ja, dann gehst halt am 02.01. zum Gewerbeamt und meldest rückwirkend um. Ist doch kein Problem.

Gewerbe anmelden und danach.....?

Anmeldeweg ( Quelle: Wikepedia )

Hallo! Meint der folgende Text, das ich mich nicht mehr beim Finanzamt, IHK, Krankenkasse etc. nicht mehr selb er melden muss. Und das sich diese unten aufgeführten Ämter bei mir melden? Mein Beruf Med. Masseur, mit Wellness-Angeboten.********

.....Mit der Anmeldung und Bestätigung (auch Gewerbeschein genannt) erfolgt eine Meldung durch Versenden der Durchschriften dieser Bestätigung an verschiedene Behörden (u. a. Finanzamt, IHK, Handwerkskammer, Krankenkasse, Arbeitsagentur, Berufsgenossenschaften, ggf. Bauordnungsamt, Steueramt). Darüber hinaus wird der Betrieb je nach Arbeitsschwerpunkt Mitglied der Industrie- und Handelskammer (IHK) oder der Handwerkskammer (HWK). Mit Gewerbeanmeldung erfolgt die Eintragung in das Gewerberegister der Stadt oder Gemeinde, während hingegen im Gewerbezentralregister gewerberechtliche Verstöße aufgezeichnet werden........

...zur Frage

Sind Kundenverträge mit Gewerbeabmeldung unwirksam

Hallo!

Sind Dienstleistungsverträge, in diesem Fall Hausmeisterserviceverträge, die ích mit Kunden geschlossen habe automatisch unwirksam, sprich gekündigt, wenn ich mein Gewerbe abmelde?

Habe ebenfalls als Subunternehmer gearbeitet und habe da kein Geld bekommen, daher bin ich jetzt zahlungsunfähig und muss ja als Einzelunternehmer jetzt eigentlich mein Gewerbe abmelden und ein Regelinsolvenzverfahren einleiten. Kann ich also jetzt meinen Kunden schreiben das ich mein Gewerbe abmelden muss und die Verträge somit mit sofortiger Wirkung ungültig werden und somit gekündigt sind oder muss ich die Kündigungsfristen einhalten und mein Gewerbe solange aufrecht erhalten (wobei ich ja zahlungsunfähig bin !).

Ich bin dankbar für alle Antworten da ich schnell Handeln muss um noch größeren Schaden zu verhindern, da ich durch die ganze Sache auch gesundheitlich sehr mitgenommen bin.

...zur Frage

Hilfe es geht um ein Gewerbe, was wir anmelden möchten kann bitte jemand helfen?

Hallo,

Mein Mann und ich wollen ein Gewerbe anmelden. Es handelt sich um den Verkauf von Shabby Artikel. Da Lack im Spiel ist und mein Mann kein Malermeister aber dafür Maler / Lackierer ist, ist es trotzdem nicht möglich dieses Gewerbe anzumelden. (laut Handwerkskammer) Ich bin zutiefst enttäuscht und mein Traum scheint zu platzen. Gibt es keine andere Möglichkeit dieses Gewerbe anzumelden ?

Ich bin ein totaler Neuling und so ziemlich ohne Erfahrung. Ich möchte alles richtig machen und bei der Anmeldung soll alles funktionieren. Kann mir jemand helfen? Ich möchte das dieser Traum zur Wirklichkeit wird und nicht nur ein Traum bleibt.... Etwas selbständiges zu machen...was mir endlich spaß macht.

Ich hoffe so sehr auf hilfreiche antworten! Lieben dank im Voraus!

...zur Frage

Gewerbe anmelden / Fragen zum Formular

Hallo :)

Ich habe sonst immer über den Sommer in einer Eisdiele bzw. in einem Schwimmbad gearbeitet und war im Winter arbeitlos. Mein Chef hat leider pleite gemacht und ich beziehe jetzt seit einer Woche Hartz4..

Ich möchte ein Gewerbe anmelden. Da ich sowas allerdings noch nie gemacht habe, bin ich etwas verunsichert..

Laut meiner Recherche muss man in unserer Stadt zum Rathaus gehen und dort das Gewerbe für 25€ anmelden.

Auf der Seite vom Rathaus habe ich einen Vordruck für die Gewerbeanmeldung gefunden. Allerdings ist dieser mir nicht ganz Schlüssig..

Ich hoffe, dass es der richtige Vordruck ist - Das steht im Kopf: Gewerbe-Anmeldung nach § 14 GewO oder § 55c GewO

Nun zu den Fragen..

(Angaben zum Betriebsinhaber) 1. Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform (ggf. bei GbR: Angabe der weiteren Gesellschafter)

-> Dort muss ich als Einzelunternehmen nichts eintragen, richtig?

  1. Ort und Nr. des Registereintrages

->Siehe Oben.


(Anschriften)

  1. Betriebsstätte
  2. Hauptniederlassung

-> Da ich einen online-Shop eröffnen möchte, muss in nur bei der Betriebsstätte meine Wohnungsanschrift angeben, richtig?

  1. Angemeldete Tätigkeit - ggf. ein Beiblatt verwenden (genau angeben: z. B. Herstellung von Möbeln, Elektroinstallationen und Elektroeinzelhandel, Großhandel mitLebensmitteln usw. bei mehreren Tätigkeiten bitte Schwerpunkt unterstreichen)

->Ich habe doch noch garnichts angemeldet? Oder soll das für die Zukünftige Tätigkeit sein? Wäre es bei einem online-Shop z.B. Einzelhandel mit Mode/Elektronik/Schmuck..? Oder musst dort direkt "online-Shop/Handel" stehen?

  1. Wird die Tätigkeit (vorerst) im Nebenerwerb betrieben?

->Ich denke, dort muss ich "Ja" für "Nebenerwerb" ankreuzen, richtig?

  1. Datum des Beginns der angemeldeten Tätigkeit

->Muss ich dort das Datum der Anmeldung hinschreiben? Ich will ja noch nicht anfangen.. Ich brauche den Gewerbeschein um mich bei diversen Großhändlern vorzustellen.. Ohne Gewerbeschein bekomme ich da leider keine Auskünfte. Bis zum 01.07. will ich mir Zeit lassen um alles in die Wege zu leiten und dann "offiziell" den Shop online stellen. Welches Datum muss ich angeben?


Ich hätte dann noch andere Fragen..

-Welche Kosten kommen noch auf mich zu, außer die 25€ für Gewerbeanmeldung? - Steuern beim Verkauf etc. ist klar :)

-Wann muss ich zum Finanzamt, um mir eine Steuernummer zu holen?

Freue mich auf Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?