Gewerbe oder Freiberufler? Wie entscheidet das Finanzamt (Abgrenzung)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du in einem Grenzbereich der Freiberuflichkeit arbeitetst solltest du dich nicht nur auf die Einstufung des Finanzamtes verlassen, sondern auch beim Gewerbeamt nachfragen, weil dieser Begriff im Steuer- und Gewerberecht unterschiedlich definiert wird. Im gewerbeamt kann man dich evtl. ganz anders einstufen...

Es sind die meisten Tätigkeiten Gewerblich, freiberuflich sind Ärzte, Künstler, Steuerberater, Rechtsanwälte oder so. Was möchtest du denn machen?

Journalismus, Übersetzungen in Verbindung mit einem Onlineauftritt (Webshop integriert). Hier verschwinden meiner Annahme nach die Grenzen, oder? Vielen Dank für die schnelle Antwort

0

Kleine Ergänzung: wenn die Tätigkeit wissenschaftlich, künstlerisch, schriftstellerisch, unterrichtend oder erzieherisch oder (sehr) ähnlich gelagert ist, dann ist sie freiberuflich.

0
@Nightshifter

Journalismus, auch zielgerichtet Übersetzungen. Das Ganze soll auf einem Auftritt im Internet realisiert sein (Webshop ebenfalls vorhanden). Meiner Meinung nach verschwimmen doch dort die Grenzen, oder? Vielen Dank für das schnelle Reagieren !

0
@ABergmann

Journalisten und Übersetzer sind eindeutig in 18 genannt. Wo ist da der Grenzfall??

0

Ich kann ihnen nicht genau sagen, wie das Finanzamt entscheidet. Allerdings kann man ohne genaue Information über ihr Vorhaben keine Aussage treffen. Vielleicht hilft ein Blick in die relevanten Gesetzestexte.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen Drucker

Das Finanzamt entscheidet da nicht. Entweder es ist gewerblich oder es ist eben nicht gewerblich.
.
Welche Gesetzestexte wären denn da deiner Meinung nach relevant?

0

Journalismus und Übersetzungen sind freiberufliche Tätigkeiten.

Werbeeinkünfte (z. B. für Amazon-Bücher) durch Webseiten ist gewerbliche Tätigkeit.


Es gibt 2 Möglichkeiten:

Entweder beide Tätigkeiten getrennt anmelden und getrennt abrechnen oder das Ganze als ein Gewerbe.

Steuerlich läuft beides (bis auf die Gewerbesteuer, die aber erst bei höherem Gewinn anfällt) gleich.

gewerbe, denk ich

Was möchtest Du wissen?