Gewerbe ja nein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im Gewerberecht gibt es keine Gewinn- oder Umsatzgrenzen ! Wenn jemand wiederholt extra zum Verkauf hergestellte oder bearbeitete Dinge verkaufen will, damm ist das als Gewerbe anzumelden. Ob es sich tatsächlich lohnt oder ob derjenige sogar Verluste macht, ist völlig unerheblich.

Ob du Steuern zahlen musst, ist eine ganz andere Geschichte !

es gilt dann als gewerbe, wenn du die aufkleber in gewinnerzielungsabsicht verkaufst. wenn ihr z.b. auf dem flohmarkt aufkleber kauft, um sie teurer bei ebay zu verkaufen, ist das ein gewerbe. auch wenn ihr über messen oder ausstellungen schlendert und werbegeschenke sammelt um sie wieder zu verkaufen, ist das gewerblicher handel. wenn dein kumpel allerdings über jahre seine aufkleber gesammelt hat und jetzt seine sammlung auflöst, ist das kein gewerbe.

Sobald du Gewinnabsicht hast, brauchst du nen Gewerbe. Und das ist auch schon bei ein paar Euro so.
Kann Stress geben, da so ja keine evtl. anfallenden Steuern abgegeben werden. Ich würd das Gewerbe anmelden. Vorallem weils ziemlich unbürokratisch und schnell geht. Kostet um die 20 Euro.
Viel Spaß!

D3signZ 20.03.2012, 10:50

Kostet das nicht monatlich oder so?

Wo muss ich sowas denn anmelden?

Er verkäuft Pyrotechnik Aufkleber, die man auf der offiziellen Homepage runterladen kann

0
Robsch12 20.03.2012, 12:16
@D3signZ

Die Anmeldung kostet einmal den oben genannten Betrag.
Wo du das machen kannst ist von Stadt/Kreis zu Stadt/Kreis unterschiedlich. Gewerbeamt, Ordnungsamt... Musste mal Tante Google bemühen: "Gewerbeamt [Deine Stadt]"

0

Bevor hier noch mehr esoterische Vermutungen (z.B. Hersteller = Händler facepalm) gepostet werden, gebe ich Dir den einfachen und guten Rat, bei Deinem zuständigen Finanzamt anzurufen und ihnen die Situation zu schildern. Wie ich immer wieder feststellen durfte, arbeiten nämlich in den Finanzämtern in der Regel freundliche und hilfsbereite Menschen, die Dir gerne kompetente Auskünfte geben.

Da irrt sich dein Kumpel aber gewaltig ! Ihr betreibt ein Gewerbe und fertig ! Bei E-Bay schaut das Finanzamt auch genauer hin als einige denken. Es ist möglich dass bei 4 Verkäufen im Monat die Herren vom FA anklopfen, aber das ist eher selten.

In eurem Fall gibt es die Kleinunternehmerregelung wo ihr max 17.500 Euro im Jahr verdienen dürft, ihr müßt dann nur keine Umsatzsteuervoranmeldungen machen und und und ! .....

Ihr könnts probieren aber es ist nicht ausgeschlossen dass das FA euch mal anschreibt !

Ich kann euch das hier nicht so ausführlich erklären, das würde ewig dauern und ausserdem muss ich mich um meinen Betrieb kümmern. Ich bin nämlich selbständig :-)

CrazyDaisy 20.03.2012, 10:28

Die Frage ist doch, ob sie die Aufkleber selbst gestaltet haben oder ob sie damit Handel treiben.

0
D3signZ 20.03.2012, 10:53

Aber über 17.500€ kommen wir ja auch nicht.

Früher hatte ich einen Zeitungsjob bei dem ich weit aus mehr im Monat verdient habe und musste mich auch nirgends iwie anmelden.

0

Achtet bei dem Verkauf von Aufklebern, auf Markenrechte, Copyrights und Urheberrechte.

Das gehört zwar nicht zur Frage, wird aber bei diesem Thema leicht vergessen!!

http://de.wikipedia.org/wiki/Gewerbe

Du kannst Dich aber als Freiberufler anmelden, falls Ihr die Aufkleber selbst entwerft, dann fällt die Gewerbeanmeldung weg. Unter der Steuergrenze bleibt Ihr ja sowieso.

TriererAchim 20.03.2012, 10:20

Auch ein Freiberufler muss sein Gewerbe anmelden, was re3dest du da ????????????????????????????????

0
Geochelone 20.03.2012, 19:22

Das ist völliger Quatsch ! Die Herstellung und der Vertrieb von Aufklebern ist Einzelhandel und hat nix mit Freiberuflern zu tun.

0
CrazyDaisy 20.03.2012, 21:39
@Geochelone

"Handel oder Warenhandel umfasst den Ankauf von Waren von verschiedenen Herstellern bzw. Lieferanten, die Beförderung, Bevorratung und Zusammenführung der Waren zu einem Sortiment sowie ihren Verkauf an gewerbliche Abnehmer (Großhandel) oder an nicht-gewerbliche Abnehmer (Einzelhandel), ohne dass die Waren wesentlich verändert oder verarbeitet werden." http://de.wikipedia.org/wiki/Handel

Ein Produzent (Hersteller) ist kein Händler! Dass das aber auch immer durcheinander geschmissen wird...

0

Was möchtest Du wissen?