Gewerbe Ebay Internet Verkauf Existenzgründung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Verschaffe Dir erst einmal Grundlagenwissen über die betreffenden Marken. z.B. über das Newsportal www.textilwirtschaft.de. Beim Import von US-Ware gilt es u.a. eine Hürde "Stichwort Parallelimport" zu überspringen. Da sind sind schon einige Startups nach kurzem Höhenflug unsanft gelandet.

Adidas, Hilfiger, Nike und Polo Ralph Lauren bringen ihre Kollektion selbst in den Markt und bedienen sich nicht der Hilfe von fremden Distributoren. Man ist auch nicht interessiert daran, das aktuelle Ware bei Ebay und Co. gehandelt wird. Daher wirst Du Dich zwangsläufig mit Grauimporteuren und Restpostenverwertern beschäftigen müssen. Die Margen im Geschäft sind eng. Die Ebayklientel ist auf niedrige Preise fixiert. In dem Bereich tätig zu werden lohnt sich nur, wenn man Trends erkennt und z.B. junge Marken vertreibt. Wird ohne Branchenkenntnisse schwierig.

Noch deutlich wichtiger als die Distributoren sind rechtliche Grundlagen! Wenn Du als gewerblicher Verkäufer online verkaufen willst (egal ob eBay, Amazon oder Dein eigener Shop), benötigst Du ein juristisch wasserdichtes Impressum und AGB. Wenn Du Deine LIEFERANTEN (übrigens mit großem i) gefunden hast, lass Dich am besten von einem Vertrags- oder Internetrechtsanwalt beraten, denn sonst hast Du ruckzuck eine Abmahnung im Briefkasten.

Hallo,

bei RalpLauren und Adidas wirst du mit Sicherheit keine Chancen haben. Hätte dir aber eine gute alternative.

Bei Interesse einfach mal ne email an kleidermann1 at gmx.de

Was möchtest Du wissen?