Gewerbe anmelden wegen 100 euro

2 Antworten

Ja, du musst ein Gewerbe anmelden und am Ende des Jahres eine Einkommensteuererklräung abgeben. Von der Pflicht, von deinen Kunden MwSt zu erheben und an das Finanzamt abzuführen, kannst du dich nach § 19 UStG befreien lassen (Kleinunternehmerregel).

Eine Umsatz- oder Gewinnfreigrenze gibt es im Gewerberecht nicht. Einkommensteuer fällt erst an, wenn dein Gesamteinkommen im Jahr über 8.130 Euro liegt.

Ob bei verspäteter Gewerbeanmeldung ein Verwarnungsgeld oder Bußgeld festgesetzt wird, wird in den Gemeinden sehr unterschiedlich gehandhabt. Am unauffälligsten ist es, wenn du es zu einem zeitnahen Zeitpunkt anmeldest. Die Behörden gleichen das untereinander selten ab.

Wenn es sich hier um einen Verein handelst, hast Du unter Umständen die Möglichkeit, Dich hier als Übungsleiter führen zu lassen. Dann benötigst Du keine Gewerbeanmeldung.

muss der verein dann was für mich zahlen?

0

Was möchtest Du wissen?