Gewerbe anmelden in Köln?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich arbeite bald selbständig für ein Unternehmen und brauche einen Gewerbeschein.

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer: Ich arbeite bald selbständig für ein Unternehmen.

Wenn du nur diesen einen Auftraggeber hast und durch diesen auch noch Weisungsgebunden bist, rennst du mit riesen Schritten in die Scheinselbstständigkeit.

Und das kann, insbesondere dich, sehr teuer zustehen kommen.

warum stellt er dich nicht sozialversicherungspflichtig ein? Oder warum nicht auf Minijobbasis?

Dieser Auftraggeber, will alle Last auch dich abwälzen.

Mein Tipp: lass die Finger von dieser Scheinselbstständigkeit.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/02_Start_ins_Berufsleben/03_Existenzgruender/05_woran_sie_echte_selbststaendigkeit_erkennen/woran_sie_echte_selbststaendigkeit_erkennen_node.html

Und die Gewerbeanmeldung erfolgt übrigens beim Gewerbe oder Ordnungsamt deiner Stadt.

Nix Schein ich arbeite bereits in diesem Unternehmen

0
@LilithSkywalker

Dann ist es noch schlimmer, denn du kannst nicht sozialversicherungspflichtig dort arbeiten und dann auch noch auf Selbstständig bei diesem Unternehmen arbeiten. Aber ich denke einmal, du hast den Sinn der Scheinselbstständigkeit nicht verstanden.

0
@Griesuh

Was checkst du nicht??!! Ich arbeite jetzt noch sozialversicherungspflichtig dort und dann nicht mehr nur nur noch selbständig von diesem Unternehmen Aufträge annehmen. Ist auch egal denn ich habe den Schein jetzt.

0
@LilithSkywalker

Und was scheckst du nicht? Was habe ich geschrieben?

------Wenn du nur diesen einen Auftraggeber hast und durch diesen auch noch Weisungsgebunden bist, rennst du mit riesen Schritten in die Scheinselbstständigkeit. ------

Und du hast nur diesen EINEN Auftraggeber--- und das ist Scheinselbstständigkeit !!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?