Gewerbe anmelden bei selbst hergestellten Onlineverkäufen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja. meine Schwester hat auch einen nebenberuflichen Dawanda Shop und musste es als Gewerbe anmelden.

bei geringem Einkommen brauchst du keine Mehrwertsteuer zahlen und nur einmal im Jahr die gefuerchtete Steuererklaerung machen ;-) Pass auf, dass du alle Quittungen fuer Auslagen aufhebst, und Quittungen fuer Bezahlungen ausstellst.

Natürlich musst du ein Gewerbe anmelden ! wer einen Onlineshop betreibt und regelmäßig Sachen verkauft ist Gewerbetreibender. Die Umsatzhöhe ist egal. Auch wenn du nur Verluste machst... Entscheident ist, dass du langfristig Gewinne erzielen willst.

Also beim Gewerbeamt ein Gewerbe (Herstellung und Vertrieb von Accessoires und Haarteilen). Dann bekommst du einen Fragebogen vom Finanzamt. Dort kannst du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen. Das erspart dir die Erhebung und Abfuhr der MwSt.

In jedem Fall solltest du deinen Arbeitgeber um Erlaubnis bitten, eine kleine, selbständige Nebentätigkait ausüben zu dürfen, denn anderenfalls ist das nach fast jedem Arbeitsvertrag ein Kündigungsgrund.

Nein, so ein Kleinkram ist kein Gewerbe. Da musst du nichts weiter anmelden.Lediglich die Gewinne, die nach Abzug der Kosten verbleiben, mußt du bei der Steuererklärung mit angeben. Das ist nämlich Einkommen. Unter 12.500 Euro im Jahr Kleinunternehmer darüber hinaus steuerliche Anmeldung und monatliche Vorabzahlung der Steuer.

Geochelone 19.06.2011, 18:23

Sorry, aber deine Antwort ist völlig falsch ! Ob jemand mit seinem Gewerbe Gewinne oder Verluste macht, interessiert das Gewerbeamt überhaupt nicht. Danach werden die auch nie fragen ! So etwas interessiert nur das Finanzamt.

Auch hat die Kleinunternehmerregelung (Grenze = 17.500 €) keinerlei Aussagekraft, ob etwas Gewerbe ist oder nicht....

0

Zumindest eine Nebengewerbe muss angemeldet werden (Gewerbeamt und Finanzamt)Kleinunternehmerregelung

Allein schon wegen der Impressumspflicht

Tastoom 17.06.2011, 13:00

Nein. Impressum nur bei geschäftsmäßig betriebenen Seiten.

Liegt das hier vor?

Nein.

0
Geochelone 19.06.2011, 18:25
@Tastoom

Das ist Gewerbe (Einzelhandel !) und damit gilt im Netrz auch § 5 Telemediengesetz (Impressumpflicht).

0

Was möchtest Du wissen?