Gewerbe anmelden als jugendlicher?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du spezielle Produkte selbst herstellst z.B. und diese verkaufen willst, dann kannst Du das nur über Erwachsene tun. 

Das heißt aber auch, dass Du nicht nur sehr viel Vertrauen in diese Verkäufer / Gewerbetreibenden setzen musst, sondern dass Du Dich da auch rechtlich absichern solltest. 

Wenn Du das also vorhast, dann sind im Normalfall die Familien die beste Alternative, weil man zumindest meistens denkt, dass die Dich nicht übern Leisten ziehen. Ansonsten solltest Du Dich einfach mal mit einem Anwalt unterhalten, wie man diese gegenseitige Abhängigkeit von Produkte herstellen (von Dir) und sie zu veräußern (Person X) in Verträgen zusammenstellen könnte - und wer im Notfall für Dich bürgt (also doch meist die Eltern).

Im Gewerbeamt, und das FAMILIENGERICHTund deine Eltern  müssen zustimmen.

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

§ 112 Selbständiger Betrieb eines Erwerbsgeschäfts

(1) Ermächtigt der gesetzliche Vertreter mit Genehmigung des Familiengerichts den Minderjährigen zum selbständigen Betrieb eines Erwerbsgeschäfts, so ist der Minderjährige für solche Rechtsgeschäfte unbeschränkt geschäftsfähig, welche der Geschäftsbetrieb mit sich bringt. Ausgenommen sind Rechtsgeschäfte, zu denen der Vertreter der Genehmigung des Familiengerichts bedarf.(2) Die Ermächtigung kann von dem Vertreter nur mit Genehmigung des Familiengerichts zurückgenommen werden.



In dem Text steht doch drin, ab 14 Jahre möglich.

0
@JanBerlin963

Aber davor:
Geben die Erziehungsberechtigten und das Vormundschaftsgericht eine entsprechende Erlaubnis, können Minderjährige gewerblich tätig sein. Sie sind voll verantwortlich, stehen auch für Schulden ein.

Also ja ab 14 aber nur wenn der Vormund vorher ja sagt.

0

Was möchtest Du wissen?