Gewerbe anmelden - wo kann man einen Berater dazu finden?

2 Antworten

Ihr müsst sicher kein Gewerbe anmelden. Allerdings solltet Ihr nicht erst dann fähige Beratung nutzen, wenn Ihr online geht, sondern schon vorher. Denn es sind doch einige Rechte zu beachten in der digitalen Welt.

Bezüglich Marketing gibt es auch andere Möglichkeiten als nur youtuber zu nutzen.

Vor allen Dingen braucht Ihr erst mal die rechtliche Geschäftsfähigkeit. Dazu bedarf es der Einwilligung Eurer Eltern. Wenn diese denn diesbezüglich die daraus resultierenden Pflichten wahrnehmen wollen.

Ansonsten erteilt das Familiengericht nach guter Begründung die rechtliche Geschäftsfähigkeit eingeschränkt oder ganz.

Wir haben in diesem Staat reichlich ehemals Minderjähriger, die vom jeweiligen Familiengericht die entsprechende Geschäftsfähigkeit zugesprochen bekamen. Unter jeweils anderen Bedingungen. Denn dieses Gericht hat den Einzelfall genau zu beurteilen und dann erst zu entscheiden.

youtuber lassen sich in der Regel teuer dafür bezahlen, für ein Spiel Werbung zu machen. Das wird schnell mal ein fünfstelliger Betrag in dem Bereich.

Grundsätzlich rate ich dazu, sich mal mit gründer.de in Verbindung zu setzen. Hier sind Fachmenschen aus verschiedenen Bereichen der digitalen Welt anzutreffen. Taugt Euer Projekt, wird auch bezüglich Marketing zur Seite gestanden. Ihr wärt sicher nicht die ersten Minderjährigen, die dort gut aufgehoben sind.

Die IHK hat auch manche Angebote, ist aber nach meiner Erfahrung viel zu teuer und an vielen Orten noch in der Steinzeit bezüglich dieser Thematik.

An manchen Orten gibt es auch Paten. Ihr seid ja nun wirklich nicht die Ersten mit so einer Idee.

Diese Frage ist hier schon gefühlte 100 mal gestellt worden.

Drei Schritte:

Einwilligung der Eltern einholen

.Genehmigung beim Vormundschaftsgericht beantragen.

Danach Gewerbe anmelden.

Danke

0

Was möchtest Du wissen?