Gewerbe anmelden - Rentenversicherungspflichtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist zum Schutz des bisherigen Arbeitnehmers gedacht. Und natürlich um den Steuerzahler vor späteren Sozialhilfezahlungen zu schützen.

Leider ist ein Großteil dieser Leute nur "scheinselbständig"

man ist weder Arbeitnehmer, noch scheinselbständig.

Ich wollte einfach nur wissen, ob man verpflichtet ist Rentenbeiträge zu zahlen. Muss man sich dann selbst bei der RV melden?

0

Hier steht, welchew Arten von Gewerbe rentenversicherungspflichtig sind: http://www.buhev.de/2005/07/handwerkerpflichtversicherung.html

Genaueres im dort angegebenen SGB.


Am Rande bemerkt: Es gibt kein Kleingewerbe - nur Gewerbe. Die Kleinunternehmer-Regelung, bezieht sich lediglich auf den Umgang mit der Umsatzsteuer.

Gruß JK

nö – nicht automatisch und nicht zwangsbeitragsverpflichtend Bei Ausübung eines Kleingewerbes sollte ein Blick auf § 8 SGB IV - Geringfügige Beschäftigung und geringfügige selbständige Tätigkeit – geworfen werden.

Im 1. Absatz, Satz 1 ist steht dort; Eine geringfügige Beschäftigung liegt vor, wenn das Arbeitsentgelt aus dieser Beschäftigung regelmäßig im Monat 400 Euro nicht übersteigt.

Zum weiteren ist im SGB VI § 2 der versicherte Personenkreis geregelt.

Kommt auf den beruf an. Z.B. Hebammen Kinderpfleger, Musiklehrer und ..... und ..... und...... sind auch als Selbtständiger versoicherungspflichtig. Schreib doch mal, was du machen willst. Mfg

das sind Freiberufler, keine Gewerbetreibenden. Es handelt sich um eine Vermittlungsagentur.

0

Wenn du nur von deinem Gewerbe lebst, bist du nicht rentenversicherungspflichtig.

Was möchtest Du wissen?