Gewerbe - Auto und Wohnungsmiete/gegenstände absetzbar?

3 Antworten

Zu deiner 1. Frage: Bei dem Raum für das Gewerbe ist wichtig, dass es ein gesonderter Raum ist, der ausschließlich als dein Büro gilt. Wenn es nur ein Teil eines Raumes ist, z.b. ein Schreibtisch, der im Wohnzimmer steht, ist der Arbeitsplatz nicht absetzbar. Und wenn es ein separater Raum ist, dann komplett alle Kosten, Abschreibung für Möbel, anteilige Miete, Reinigung etc.

Beim Auto kommt es darauf an, wie umfangreich es geschäftlich genutzt wird. Nach deiner Beschreibung hört es sich so an, als sind es weniger als 50% geschäftliche Nutzung, also gilt es als Privatfahrzeug. Somit kannst du nur 30 Ct. pro geschäftlichem km (nach Fahrtenbuch ermittelt), ansetzen.

Wenn Du hier kostenlose Tipps suchst, solltest Du sehr vorsichtig mit den Antworten umgehen.

Ein Steuerberater kostet, ist aber auch ein kompetenter Ansprechpartner.

Nebenbei: Lohnsteuerhilfe- Vereine dürfen bei Einkünften aus Gewerbebetrieb nicht tätig werden.

Wenn du alles gut struktuieren willst um keine Probleme mit dem FA zu bekommen, solltest du dir auch einen Steuerberater mit ins Boot nehmen. Der kann dir ganz genau erklären wie das so läuft.

Das ist auch schön und gut und wird auch die nächsten Jahre ausgeführt. Um aber selbst erst einmal einen Überblick zu behalten, würde ich die erste Steuererklärung gerne selbst ausführen, solange sich die Ein/Ausgaben noch im Rahmen halten, daher will ich mir das Wissen auch selbst aneignen. 

Danke trotzdem für deinen Rat!

0
@Rishek

Genau darum solltest du dir einen Steuerberater für die erste Steuererklärung holen, da du dich damit nicht auskennst.

Die 3. oder 4. Einkommenststeuererklärung könntest du dann selbst machen, wenn du gesehen hast wie das geht.

2

Was möchtest Du wissen?