Gewaltschutzverfahren und Umgangsrecht wird hinausgezögert?

5 Antworten

Du hast Recht, wenn Du der Meinung bist, dass  die  Terminierung spät angesetzt ist.

Nachdem hier 2 gegenseitige Anträge  über 2 akute Probleme vorliegen,  wird bei meinem Gericht  - und so soll es auch in der Praxis Usus sein - ein Termin innerhalb 4 Wochen unter Einschaltung des Jugendamtes  angesetzt.

Hat Dein Anwalt bei Gericht schon mal angefragt, warum  so spät terminiert  wurde bzw. eine  Dienstaufsichtsbeschwerde gemacht ?

Anwälte - sind auch nur Menschen. Und in jedem Beruf findest Du qualifizierte und weniger qualifizierte Subjekte. 

Montag gehst Du also zum Anwalt, bestenfalls mit Zeuge / Beistand. Da verlangst Du dass er Deinem Kind zu seinem Recht verhilft und dafür sorgt dass Du so schnell als möglich wieder Kontakt zu ihm haben kannst. 

Du hast tatsächlich das Recht das Gespräch für private Zwecke aufzunehmen selbst ohne es ihm zu sagen. Nutzen kannst Du es um ihm eine Straftat nachweisen zu können - Stichwort Mandatspflicht. Kannst Du recherchieren. 

Dann rufst Du 

116 111

ohne Vorwahl an und besprichst Dich erst mal wegen der Aufnahme da. Die sind fit. Und gehen sicher anonym mit dem aufgezeichneten Gespräch um. 

Danach weißt Du wie Du weiter vorgehst. 

so ein schwachsinn. warum soll er diese nummer anrufen? die haben doch mit dem anwalt nix zu tun. weiterhin hat der anwalt die pflicht zu vertreten. wenn das gericht allerdings nicht aus dem topf kommt, dann kann der anwalt auch nur trampeln aber nix bewegen. was also soll ts mit deinem unausgegorenen kauderwelsch anfangen?

1
@blumenkanne

Ach, kännchen, hast Du so sehr Angst davor dass so ein Verhalten eines deutschen Gerichts in einem solchen Fall in die Statistik der Kinderrechtsverletzungen in diesem Staat eingeht dass Du dermaßen ausfallend werden musst?

Du hast mein Mitgefühl. 

Hier kämpft ein Vater um das natürliche Recht seines Kindes. Da ist diese Nummer durchaus die kompetenteste Ansprechadresse in diesem Staat. Beißt keine Maus einen Faden von ab. Und ist tatsächlich nicht auf meinem Mist gewachsen. 

0

Jedoch ist das ganze von ihr so unglaubwürdig aufgebaut worden, das man das hätte sofort fallen lassen müssen.

Das ist Deine Einschätzung der Sache, nur hat Deine Ansicht nichts zu bedeuten. Der Staatsanwalt hat hier zunächst das sagen, der interssiert sich allerdings kaum für Deine Vorstellungen, Fristen oder was auch immer.

Welcher Staatsanwalt? Und wovon bitte träumst Du nachts?

Es geht hier vor allen Dingen um das Kindeswohl. Und um die Beachtung der Kinderrechte. Das Kind hat ein natürliches Recht auf beide Elternteile. Dem ist zwingend Vorrang einzuräumen. Irgendwelche Wahnvorstellungen von wegen Staatsanwaltschaft interessieren in solchen Fällen höchste Gerichte in diesem Staat nicht. 

Und wie kommst Du Tumb dazu davon auszugehen dass die Mutter nicht gelogen hat? Wäre sie kaum die erste in solchem Fall. Ausreichend auch juristisch dokumentiert und recherchierbar. 

1
@hertajess

Es immer wieder erheiternd zu lesen wie manche mit wahrhaft hellseherischen Fähigkeiten die Lösung aller Dinge herbeizaubern. Allerdings sollte man die Eingangangsfrage zunächst mal richtig lesen. Da steht nämlich erstmal folgendes:

Meine Ex verweigert jedoch den Umgang und hat mir stattdessen versucht eine Straftat anzuhängen.

Hey, dafür interessiert sich der Staatsanwalt, genau das ist nämlich sein Job.

Dazu schreibt dann der Fragesteller:

Jedoch ist das ganze von ihr so unglaubwürdig aufgebaut worden, das man das hätte sofort fallen lassen müssen.

Das ist seine Sicht der Dinge. Nur, wie ich oben bereits erwähnte, liegt das nicht in seinem Ermessen, sondern zunächst beim Staatsanwalt.

Wie kommst du eigentlich dazu mir zu unterstellen das ich nicht glaube das die Mutter gelogen hat? Das geht aus meiner Antwort in keiner Weise hervor. Ich habe selbst dem Fragesteller nicht unterstellt die Unwahrheit zu sagen.

Natürlich hat das Kind ein Recht auf den Kontakt zu beiden Elternteilen, auch vorrangig wie du so schön schreibst. Wenn hier aber derartiges, wie in der Eingangsfrage geschildert, vorliegt, entscheidet das Familiengericht. Dummerweise wird sich das Familiengericht hüten eine Entscheidung zu treffen, bevor die strafrechtliche Relevanz nicht geklärt ist. Die Meinung des Vaters, dass man das ja hätte sofort fallen lassen müssen wird wiederum das Familiengericht kaum interessieren. Dieses interessiert sich, wie man so schön sagt, für das Wohl des Kindes. Und genau  daran wird sich auch die hörere Instanz halten.

0

Ekel vor Zärtlichkeiten?

Ich bin 19 jahre alt und war/bin seit ich 15 bin Depressiv, sowie lied ich unter Anorexia Nervosa. 2 Suizidversuche (2016) hinter mir. 2016 hab ich mich gehen lassen, Hatte Sex obwohl mich es angewiedert hat.Ende 2016 lernte ich meinen jetzigen Freund kennen. Ich war sehr oft mit ihm Intim, jedoch seit mitte 2017 ekelt er mich an.Habe selbst nach dem Sex gekotzt. Seit mindestens Oktober habe ich ihn nicht mehr geküsst und Sex seit 1 Jahr nicht mehr. Ich möchte nicht kuscheln,küssen, sex und selbst Berührungen sind der Horror. Nehme keine Medis/Therapie zurzeit.

Jemand eine Idee was es sein könnte und was ich machen kann? Wir hatten schon nen Beziehubgsaus aber das hielt nur 2 Tage weil ixh mich so allein gefühlt habe.

...zur Frage

McFit Kündigen & Vertragspause?

Hallo Leute,

ich habe meinen Mcfit-Vertrag rechtzeitig gekündigt und der Antrag wurde auch bestätigt zum 08.Oktober.2016.

Nun möchte ich aber eine Vertragspause einlegen, da ich bis Anfang Oktober im Urlaub bin. Also bin ich zum Studio und habe dort eine Vertragspause vom Juli 2016 bis einschließlich September 2016 beantragt.

Es kam die Meldung: "Du hast bereits eine Ruhezeit für diesen Zeitraum beantragt."

Nun möchte ich wissen, ob es damit zu tun hat, dass ich meinen Vertrag bereits gekündigt habe, oder habe ich einfach versehentlich zweimal eine Vertragspause beantragt? Die wichtigste Frage.. ist mein Antrag durchgekommen?

...zur Frage

Umgangsrecht bei Kinderschutzbund und nun Urlaub?

Hallo, ich hoffe mir kann jemand behilflich sein?!

Ich habe seit Juli letzten Jahres das Recht auf Umgang mit meinem Kind alle wei Wochen für nur 1 Stunde. Meine Ex Frau verweigerte diese Umgang bis Februar diesen Jahres. Sie musste zweimal Ordnungsgeld bezahlen und ihr wurden zuletzt sorgerechtliche Maßnahmen angedroht, wenn sie nicht zu den Umgängen erscheint.

Nun kam es bisher zu 4 Umgängen und auf einmal sagte meine Ex Frau sie könne die nächsten 4 Wochen nicht mein Kind vorbeibringen, da sie im Urlaub ist.

Ich bin mir nun nicht sicher ob ich das akzepteren muss. Sie hat den Umgang bisher fast 1 Jahr verhindert und nun soll ich wieder auf Umgang verzichten, will Madame in den Urlaub will. Ob es tatsächlich Urlaub ist ist auch nicht Garantiert, vielleicht ist das wieder nur ne Masche um den Umgang zu verhindern fü den o.g. Zeitraum.

Kann man dagegen nichts tun? Ist es möglich erneut Antrag auf Ordnungsgeld zu stellen? Ich habe da meine bedenken, da ich Angst habe, das der Antrag abgewiesen wird.

Vielen Dank schon einmal im vorraus für Hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Ab wann gilt Bafög-Antrag als "vollständig" eingereicht?

Hallo,

habe meinen Antrag mitte Oktober vollständig eingereicht, inklusive Begründung für den Hochschulwechsel. Mitte/Ende Dezember wollte man eine ausführlichere Begründung. Da ich daraufhin keine Antwort mehr erhielt, wittere ich eine Hinhaltetaktik. Ich habe meinen Antrag besten gewissens und umfänglich mitte Oktober abgegeben. Um eine Untätigkeitsklage vor dem Verwaltungsgericht zu erheben, müssen 3 Monate nach Antragsstellung verstrichen sein. Gilt hier auch das Datum im Oktober? Ich habe auch schon einen Vorschuss beantragt, da mir nach 6 Wochen (egal ob von Dezember oder Oktober aus gerechnet) kein Bescheid erteilt wurde. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Viele Grüße

...zur Frage

Ich bin Psychisch völlig am ende, kann mir jemand helfen?

Hallo Community, ich habe folgende Frage: Es liegt ein Gewaltschutz gegen meinen Vater vor in dem unter anderem steht, dass er dem Haus, in dem ich wohne, nicht näher als 200 Meter kommen darf. Heute war er bereits 3 - mal da, die Polizei wurde auch jedes mal informiert, doch da er schon weg war, konnte die auch recht wenig machen. Jetzt habe ich angst, dass er heute Nacht bei uns einbricht und randaliert. Was kann ich tun, dss er nicht mehr vorbei kommt?

...zur Frage

Aufhebungs- und Erstattungsbescheid von Jobcenter

Hallo liebe Ratgeber,

seit Mitte Oktober studiere ich und bin seit dem 1. November von JobCenter abgemeldet worden. mein Bafög habe ich erst ab November erhalten und nun verlangt das JobCenter das ich die Summe für Oktober zurück zahle. ich hab da angerufen und die meinten zu mir ich soll einen Antrag erstellen in dem ich erkläre was Sache ist. was für einen Antrag soll ich erstellen und und was soll ich da rein schreiben und wenn ich es überhaupt tue wird es anerkannt oder ignoriert... hatte jemand schon mal so ein Fall gehabt?? ich bitte um Rat, habe zu viele schulden :((

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?