Gewaltige Datenmengen aus SSD?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt meinem Setup gleich. Ich habe mein PC mit SSD nun auch etwa 3 Jahr und habe laut CrystalDisk nun 5TB geschrieben. Große Dinge habe ich auch auf HDD ausgelagert, inklusive Downloads-Ordner und VM-Dateien, sowie meine Programmier-Projekte.

Je nachdem unter welchen zusätzlichen Garantieauflagen du sie gekauft hast kannst du sie bei einem Defekt umtauschen. Ich habe auf meine 840 PRO nun 10 Jahre Garantie, wenn mein Schreibbedarf unter 15TB bleibt. Selbst wenn ich das keine 10 Jahre durchhalte habe ich so zumindest einiges über die eigentliche Garantiezeit abgedeckt, sollte die SSD mal ausfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch noch gar nichts. Da gibts schon größere Mengen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt auf der SSD auch die Auslagerungsdatei (pagefile.sys) und die Temp-Ordner? 

Wenn ja liegt wohl dort die das Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewaltig?

Das ist doch gar nichts...

Mit meiner 120 GB SSD hab ich in rund nem Jahr rund 18,5 Tbyte Traffic.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
05.10.2016, 21:55

Die 850 pro ist mit einer TBW von 150 Tbyte angegeben, wenn Du die SSD weiter genau so nutzt sollte sie also nur rund 75 Jahre halten... Musst dir also nicht ins Höschen machen... Lange vorher wird dir der Controller abrauchen und ich würde fast wetten das Du in 75 Jahren auf ne andere Speichertechnik umgestiegen sein wirst...

0

ich hab einen Home-Server mit einem Raid aus 8x1TB das ding ist fast voll.

ich würde sagen 2 TB bekommt man so zusammen der rest besteht nur noch aus (illegalen) Filmen, Serien, und Musik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geffi
05.10.2016, 21:48

Nein es geht darum das die SSD ein begrenztes Schreibzyklus besitzt und sie dadurch ja kaputt gehen. Wie ich schon sagte ich nutzte die SSD nur fürs OS mehr nicht. Und hatte noch nie Probleme mit Speicherknappheit, weil die SSD immer zu 1/3 voll ist. Alle anderen Medien befinden sich auf der HDD

0
Kommentar von Messkreisfehler
05.10.2016, 21:49

Ich denke mal ganz stark, dass Du die Frage nicht verstanden hast.

1
Kommentar von Geffi
05.10.2016, 21:54

welche Frage?

0

"nur fürs Betriebsystem", genau und Windows ist eben eine riesige Datenmüllproduktionsanlage.

Jeder Wiederherstellungspunkt pro Update ~ 1GB.

Dann die Unmengen temporärer Browserdaten, die Volumenschattenkopie, Programmupdates usw. usf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?