Gewaltenteilung sichert demokratie?!

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt von der Theorie her in einer bürgerlichen Demokratie (=Bundesrepublik laut offizieller Verlautbarungen) eine Dreiteilung der staatlichen Gewalten: Legislative (Gesetzgebung = Bundestag); Exekutive (die Gesetze ausführende Organe = Ministerrat bzw. Kabinett und deren untergeordneten Truppen, z. B. Polizei) und Judikative (Rechtssprechung = alle Gerichte und Rechtspflegeorgane, die angeblich nur dem Grundgesetz und ihrem Gewissen verpflichtet sind). Medien werden, wie bei "Reiswaffel" vermerkt, manchmal als "4. Gewalt" bezeichnet, die von sich behaupten, als Kontroll- und Info - Instrument der Öffentlichkeit zu dienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Medien gleich Öffentlich unterliegen, manchmal leider, nicht der sog. demokratischen Machtkontrolle. Siehe als bestes Beispiel -Stuttgart21. Der grösste und langfristig erzielbare Gewinn der Medienhersteller ist durch einseitig darstellende Horrornachrichten zu erzielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Massenmedien werden auch öfters "die vierte Gewalt" genannt. Damit soll verdeutlicht werden, welche enormen Einflußmöglichkeiten sie haben. Grundsätzlich sichert die Gewaltenteilung unser Demokratiesystem, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medien wie Öffent. sind Größen welche nicht ins System der Gewaltenteilung aufegnommen wurden. Wie genau sich diese Größen mit den Größen der Gewaltenteilung beeinflussen ist ein riesen Thema. Da musst du schon genauer fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das ist eine gute Frage sind ja bei gutefrage.net und ja beantworte sie doch lieber selber in den du deine scheiß Mutter fragst . :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BundestagAngela
17.02.2017, 11:12

Sorry bin bisschen ausgerastet . Musste mich um paar Bundesrats angelegenheiten kümmern :)

0

Was möchtest Du wissen?