Gewaltenteilung in Großbritannien?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Großbritanien hat keine geschriebene Verfassung. Daher vereinigt der britische Monarch alle "Staatsgewalten" - Legislative, Exekutive und Jurisdiktion - in seiner Hand. Allerdings nimmt er diese Rechte nur selten und i. d. R. auf Rat seiner Regierung wahr.

Der Monarch ernennt den Premierminister, wobei er darauf Rücksicht nimmt, welche Persönlichkeit in der Lage ist, im Unterhaus eine Abgeordnetenmehrheit hinter sich zu haben. Der Premierminister bildet dann die "Regierung Ihrer/Seiner Majestät", nicht des Parlamentes, denn er wurde vom Parlament nicht gewählt!

Der Monarch muss allen im Parlament (Unter- und Oberhaus) beschlossenen Gesetzen erst seine Zustimmung erteilen, bevor sie in Kraft treten. In Abstimmung mit dem Premierminister kann der Monarch seine Zustimmung verweigern.

Der Monarch ernennt die Richter der wichtigsten Gerichte auf Empfehlung des Premierministers. Der Monarch hat das Begnadigungsrecht, das er aber ebenfalls i. d. R. nur auf Rat des Premierministers ausübt.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wikipedia
Die Monarchie gilt ja eigentlich nicht und über sie britische Regierung sollte sich doch etwas finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lina8765
29.05.2016, 18:12

Über die Gewaltenteilung findet sich da nicht viel :-(

Trotzdem Danke :-)

0

Was möchtest Du wissen?