Gewalt Zuhause Anzeigen?

11 Antworten

Zuerst einmal.. rede mit deinen Eltern.

Anzeigen.. na komm.. es ist dein Bruder. Nicht irgendein Typ von der Strasse.

Deine Eltern sollen sich der Sache annehmen. Da du ihn provoziert hast, ist natürlich auch eine gewisse Mitschuld vorhanden.

Komm einfach mal runter, schlaf ne Nacht drüber und denk morgen nochmal drüber nach.

Du hast ihn provoziert und jetzt weinst du weil er sich gewehrt hat. Zudem ist die "Tat" deines Bruders ein sogenanntes Antragsdelikt, d.h. du kannst ihn nicht anzeigen sondern deine Eltern müssten Strafantrag stellen. Das ist etwas anderes als eine Anzeige. Wenn deine Eltern nicht mit dem Klammerbeutel gepudert sind, werden sie es auch sein lassen.  Sollten sie es dennoch tun, so würde der Staatsanwalt die Ermittlungen mit großer Sicherheit sehr schnell wieder einstellen. Sie zu, dass du dich mit deinem Bruder verträgst.

Was bist Du denn für ein Früchtchen?

Erst provozierst Du Deinen Bruder und dann jammerst Du hier öffentlich über die Folgen?

Ich möchte Dir raten Deine nichtstofflichen Windeln ablegen zu wollen. Also bereit zu werden für Dein Handeln und seine Folgen gerade zu stehen. 

Eltern die gescheit sind halten sich eh aus solchen Rangordnungskämpfen raus. Es sei denn sie bieten verschiedene Möglichkeiten sich auf andere Weise zu messen. 

Was möchtest Du wissen?