Gewährleistung Warmwasserspeicher - Kostenübernahme?!?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Problem bei Heizungsanlagen ist, dass nicht der Komponentenhersteller die Garantie und Gewährleistung geben muß sondern der Heizungsbauer der das Produkt "Heizung" ja erst mal zusammenbaut.

Das wäre sonst wie wenn man ein Auto kauft und das geht dann nach einer Woche kaputt und man hat keine Ansprüche gegen Autohaus (Händler) oder Autohersteller sondern muß selber rausfinden wer das defekte Teil hergestellt hatte und sich dann mit einem billigtransistorhersteller aus China herumschlagen.

Der Heizungsbauer ist sozusagen die Firma die das Produkt her stellt. Der Heizungshersteller liefert ja nur die Teile. Da muß dann der Heizungsbauer selber sehen ob und wie der das Geld von dem zurück kriegt.

Aber ob da noch GEwährleistung drauf ist, das kann man si nicht sagen, da musst Du im Kaufvertrag der ANlage nachlesen.

fundamenterde hat grundsätzlich nichts mit zu tun,die ist nur für die elektrische sicherheit zuständig.außerdem sind alle e-geräte automatisch mit verbunden.würde mit dem hersteller versuchen kulanz regelung zu erreichen.noch besser mal anwalt fragen wie es rechtlich genaus aussieht

nonick79 30.06.2014, 13:38

Generell ist wohl eine Erde bei Heizungen nicht mehr von Bedeutung, da alle leitungen im Haus aus Kunstoff sind, aber wie sieht es bei der Heizung selber aus? Könnte damit nicht der Korrosion durch elektrolyse vorgebeugt werden? Eine Opferanode ist natürlich vorhanden.

0
Commodore64 30.06.2014, 13:53

Bei Plastikrohren entfällt die Zwangserdung. Und fließendes Wasser kann Ladungen trennen und dadurch Strom erzeugen der dann durch ein Gerät und dessen Anschlußerdung afließt. Dadurch kommt es zu galvanischen Prozessen die die wasserführenden Metallteile zersetzen kann.

0

schaue mal auf der Rechnung nach was da drauf steht genaue Bezeichnung vom Tank ,, WICHTIG `` ist er aus Edelstahl ( VA ) hergestellt worden

wasser und Metall rosten ja dan mus dein tank eventuell aus einer anderren Metall sorte hergestellt worden sein, das kann ja nicht sein das dein tank nach 4 Jahre Rostet

ich habe auch ein neuer tank gebraucht habe mehr ausgegeben in dem fall ein Edelstahl gleich gekauft !!!

Edelstahl fangkt bei 1.4....... an der Werktsoff

Wie lange gibt der Hersteller denn Garantie? Wenn die abgelaufen ist, dann hat der Installateur sicher nach VOB gearbeitet und ist nach 2 Jahren raus. Sehr schwierig.

W18J66 30.06.2014, 13:33

Die Korrosion kann auch auftreten bei fehlender Trennung zwischen Kesselmaterial (wahrscheinlich Stahl) und Rohmaterial (wahrscheinlich Kupfer).

0
nonick79 30.06.2014, 13:36
@W18J66

Dh? Elektrolyse ist mir ein Begriff, aber wie wird dieser (Trennung) bei Heizungen entgegen gewirkt? bzw wie sollte die Trennung gemacht werden? Der Kessel ist wohl aus Stahl welcher emaliert ist, die Rohrleitungen sind natürlich aus Kupfer. Die Restlichen Leitungen im Haus aus Kunstoff....

0
W18J66 30.06.2014, 13:42
@nonick79

Es War keine Rede davon, daß der Kessel emailiert ist.

0
nonick79 30.06.2014, 13:45
@W18J66

Nein, das war eine Zusatzinfo meinerseits. ;) Mich hätte nur interessiert, wie diese Trennung korrekt umgesetzt werden sollte.

Kenne so anschlüsse nur vom sehen....dh mit Hanf und dichtungsmittel einwickeln und zusammenschrauben. Wirklich trennen täte das aber nicht oder?

0

Was möchtest Du wissen?