Gewährleistung nach Autokauf bei Händler?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin der Meinung der Händler hat einen Wagen ohne Gewährleistung verkauft, und braucht rechtlich nichts machen. Wenn er dich als Kunden behalten will wird er das schon machen (hoffentlich).
*Wünsche die viel Glück und Freude am dem neuen Auto und keinen Unfall und das das mit dem Händler auf friedvolle art geklärt wird.

Gruß

Bley 1914

Guten Abend,

erstmal Glückwunsch zu deinem E46, ich fahre selber einen und bei mir ist am Unterboden kein ÖL. Vorab, vielleicht hast du es mitbekommen es gab eine Rückrufaktion wegen dem Airbag-Modul seitens BMW (wird kostenlos getauscht). Falls du davon noch nichts gewusst hast.

So nun zu deiner Frage. Du hast bei gebrauchten Dinge bzw. Autos mindestens 1 Jahr Gewährleistung. Sprich das ÖL könnte ein versteckter Mangel sein, seitdem es hieß "Gekauft wie gesehen".

Ich habe das Glück und habe sogar 6 Monate Garantie oben drauf bekommen, bei mir ist direkt nach dem Kauf das Tankentlüftungsventil am Arsch gewesen.

MfG

Rein rechtlich muss jeder Händler min. 2 Jahre Gewährleistung leisten

Schoenfelder 23.01.2017, 18:53

Rein rechtlich kann der Händler bei einem gebrauchten Gegenstand die Gewährleistung auf 1 Jahr beschränken. Aber die Frage ist, was steht im Kaufvertrag ? Ist der Händler der Verkäufer, oder hat er den Wagen im Kundenauftrag (= keine Gewährleistung) verkauft ?

0
balti21reus 23.01.2017, 19:05

Stimmt @schoenfelder hab ich vergessen zu erwähnen

0

Was möchtest Du wissen?