Gewährleistung Lattenrost, Matratze?

4 Antworten

Begutachtung durch anderes Bettenfachgeschäft ergab das Lattenrost und Matratze nicht zusammenpassen, nicht zum gemeinsamen Gebrauch geeignet sind.

sind Konkurrenten, auf die Aussage kannst dich nicht stützen.

schätze die Matratze passt vom Härtegrad, Material nicht zu dir. Ein Fachgeschäft bietet eine Zeit ein Probeschlafen an. Rücknahme garantiert.

Nach 6 Monaten ist diese Zeit abgelaufen. Per Anwalt wirst nix ausrichten können. du hast die Verträge vorliegen, dort mal lesen, findest da was in den AGB´s

Hallo ikopi,

ich persönlich glaube das es schwierig werden könnte hier rechtlich Ansprüche durchsetzen zu können, natürlich sind für Sie Rückenschmerzen ein erheblicher Mangel, nur die Frage ist, hat die Matratze jetzt einen (außer das Sie schlecht darauf schlafen) konkreten (z.b Kuhlenbildung) Mangel, sind die Verbeulungen sehr groß oder ist es mehr der Bezug, der sich durch das verstellen des Lattenrostes leicht verändert hat.

aus der Ferne ist es hier schwer was hilfreiches dazu zu sagen, auch weil halt sehr viele Fragen (Schmerzen von Anfang an, wo..) offen sind, ehrsam hat auch die wie ich finde sehr wichtige Frage gestellt, ob sie den Lattenrost beim schlafen hochstellen, hier finde ich, sollte man (auch wenn es im Einzelfall schon mal Vorteile bringt) bei sehr starken Verstellungen vorsichtig sein, falls dies der Fall sein sollte, wäre es evtl. mal einen Versuch wert, den Lattenrost nicht zu verstellen und das ein paar Tage zu probieren.

mein persönliches Gefühl ist, das eine hochwertige Latexmatratze jetzt noch keine Kuhlenbildung... haben dürfte, eine gütliche Einigung mit den Fachgeschäft wäre denke ich das beste, wenn Sie klagen wollen, sich evtl.genauer mit der Beweislastumkehr beschäftigen, da könnte es für Sie vorteilhaft sein, wenn es noch in den ersten 6 Monaten geschieht, aber wie gesagt, ich denke es macht nur Sinn, wenn das Produkt auch einen tatsächlichen, nachweisbaren Mangel hat.

Viele Grüße

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Dazu hätte ich erstmal folgende Fragen:
Hasbt ihr den Motor-Rahmen beim Schlaf hochgestellt ?

Welches Fabrikat ist der Lattenrost ?

Welches Fabrikat ist die Matratze und Material ?
Nadelstift-Latex, Talalay-Latex,
wie hoch und welche Härte ?
Dazu Euere Körpergewichte ?

Worauf begründete das andere Geschäft  oder
handelt es sich um eine Pauschal-Aussage des
Konkurrenten ? 

Ich würde erst mal die Hintergründe  der Ursachen
klären, sonst habt ihr nur zusätzlich Kosten ohne
Erfolg.
Wünsche baldige Klärung und guten Schlaf
opi ehrsam      

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Noch ne Frage,
sind die Lattenroste durch Höhenarretierung
auf eure Körper einstellbar ?

oder haben die LaRo nur Härteschieber und wo
sind die eingestellt ?   

0

Was möchtest Du wissen?