Gewährleistung Handy - Ausschluss

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also das ist ja eine Frechheit. Handelt es sich da um einen großen Shop? Die sind da meist bei wütenden Emails immer ziemlich gehörig. Könnte also helfen.

Ich habe mich nun nicht weiter erkundingt aber soweit ich weiß, gilt in den ersten 6 Monaten, dass der Verkäufer nachweisen muss, dass das Handy durch den Benutzer kaputt gegangen sind. Sprich: Dass du das Handy kaputt gemacht hast.

Das haben sie offenbar versucht, in dem sie sagen da wäre ein Riss auf dem Display. Das kann natürlich sein, dass durch diesen Riss oder Kratzer der Display so beschädigt wurde, dass er nciht mehr funktioniert. Aber da würde ich hartnäckig bleiben und sagen, dass der Kratzer schon vorher dort war und es da auch nie Probleme gab.

Mal abgesehen davon, liegt die Gewährleistungspflicht gegenüber DIR beim Verkäufer und nicht beim Hersteller oder sonst wem. Ich kenne das, Verkäufer wollen einen gerne an den Hersteller vermitteln. Bei einem defekten Fernseher wurde ich durch 4 verschiedene Hotlines vermittelt. Es hat 2 Monate gedauert bis mir der Kragen geplatzt ist und nachdem ich ein paar wütende (natürlich müssen sie sachlich bleiben) Mails geschrieben habe, ging das alles ziemlich schnell ^^.

Was möchtest Du wissen?