Gewährleistung bei Handyverkauf mit verkaufen?

2 Antworten

Die Sachmängelhaftung aka. Gewährleistung wird immer vom jeweiligen Verkäufer gewährt. Wenn Du das Handy verkaufst, kann der Käufer dir gegenüber Ansprüche geltend machen. Du wiederum kannst gegenüber Sparhandy Ansprüche geltend machen. Die Tücke liegt im Detail. So läuft dein Anspruch vor dem deines Käufers ab, da Du ja auch eher gekauft hast. Zudem muss sich dein Käufer nicht hinhalten lassen, bis Sparhandy dir das ok gegeben hat.

Standardmäßig gibst Du die Sachmängelhaftung, kannst sie aber nicht gewerblicher Verkäufer auch gegenüber Verbrauchern ausschliessen. Das solltest Du auch tun. Formulierungen wie "im Falle eines Defekt schaue ich, ob eine Reparatur möglich ist" können das schon konterkarieren. Es sollte ein klares Nein sein.

Ich bekomme nun [...] ein neues HTC One M7 da ich es zum dritten mal mit dem selben defekt eingeschickt habe.

Das hast Du aber umständlich gemacht. Du hättest dich gar nicht auf eine Reparatur einlassen müssen, sondern direkt ein neues verlangen können. Wenn Du dich dann doch für die Reparatur entscheides, kannst Du nach zwei fehlgeschlagenen Versuchen den Kauf rückgängig machen, also dein geld zurückverlagen. Gezogenen Nutzen und Wertminderungen darf der Verkäufer nicht abziehen.

Das Telefon hat noch ca 1,5 Jahre gesetzliche Gewährleistung übrig.

Wenn es auf dem Reparaturbericht bzw. als Gewährleistungstasch o. ä. tituliert ist, beginnt die Frist komplett neu ... sprich: es sind dann wieder 2 Jahre. Also schön darauf achten, dass so etwas draufsteht.

Gewährleistung ist grundsätzlich erst mal nicht übertragbar, es sei denn der ursprüngliche Verkäufer (in dem Fall Sparhandy) schreibt dies explizit in den AGB

10

das heißt ich kann nur ohne verkaufen und muss einfach unter ausschluss der gewährleistung in die artikelbeschreibung schreiben und die sache passt? nicht dass ich nacher noch probleme bekomm wenn das handy wieder den selben defekt hat was ich schwer glaube, da das One mit den Lautsprechern gerne probleme macht

0
49
@son40

Ja, so kannst Du es machen, du kannst die Sachmängelhaftung als Privatverkäufer ausschliessen. Ist auch dringend zu empfehlen!

Du kannst allerdings auch Rücksprache mit Sparhandy halten und bei denen nachfragen, ob sie die Übertragung der Sachmängelhaftung ausschliessen oder nicht.

1
50

viele verkaufen es aber mit der gewährleistung und senden einfach ne quittung über das handy mit.

0
49
@Smudo1284

Stimmt, das machen viele, bringen tuts jedoch nichts. Für die Sachmängelhaftung ist IMMER der letzte Verkäufer zuständig!

1
41
@Smudo1284

Solange der Kauf anonym erfolgt ist, kann auch kein Verkäufer wissen, ob da der "Original"-Käufer steht.

Rechtlich ist das aber eher fragwürdig.

0
11

Blödsinn!!!

Natürlich ist die Gewährleistung und Garantie übertragbar!

1
10
@altaso

okai haha also reicht es einfach die rechnung mitzugeben ohje jeder sagt was anderes :D

0
49
@altaso

Soso, Blödsinn ist es also... Wohl eher nicht...

Aber um altaso zu erleuchten...

Gewährleistungsansprüche kann man in Deutschland nicht einfach so abtreten! Die Sachmängelhaftung ist immer!!! eine kaufvertragliche Pflicht des Verkäufers gegenüber dem Käufer.

Theoretisch wäre nur ein "Unternehmerrückgriff" möglich, scheidet in dem Fall aber aus, da der letzte Verkäufer als Privatverkäufer die Sachmängelhaftung vermutlich ausschliesst...

Du kannst uns aber gerne eines besseren belehren und uns die Rechtsgrundlage aufzeigen...

1
28
@son40

Nein, das Sachmangelgewährleistungsrecht ist kein abdingbares Recht, das Unternehmen hat zwischen dir und deinem Kunden kein Vertrag. Die Garantiebedingungen, sofern eine derartige überhaupt vorhanden ist, legt der Hersteller selber fest, derartige Garantieerklärungen sehen aber in der Regel auch keine Dritten als Garantienehmer vor.

2
28
@Haglaz

Die Forderung könnte nach § 398 BGB abgetreten werden, sofern das nicht vorher vertraglich ausgeschlossen wurde.

1

Gewährleistung bei Apple übertragbar?

Hallo,
Ich möchte mein Beats(1 1/2 Jahre alt), bei EBay verkaufen. Nun meine Frage: Ist die Gewährleistung( die ja 24Monate gilt) genau wie die Garantie auf den Käufer übertragbar?
Würde mich über Antworten freuen!
Viele Grüße

...zur Frage

Rücktritt vom Kaufvertrag innerhalb Garantiezeit wg. fehlgeschlagener Reparatur möglich?

Ich hatte mein 1800€-Lenovo-Notebook (Kauf im Februar) an Medion zur Reparatur eingeschickt (nur Scharnier), dabei wurde zuerst ein Garantiefall abgelehnt wg. angeblichen Wasserschadens (das Gerät hat einwandfrei funktioniert).

Nach jetzt über fünf! Wochen teilt man mir mit, dass ein (unbenanntes, zwischenzeitlich zusätzlich Ersatzteil nicht lieferbar sei und es auf absehbare Zeit nicht sein wird.

Der Hersteller kann also seine vertragliche und gesetzliche Pflicht zur Reparatur (selbst wenn es sich HIER um keinen Garantiefall handeln sollte, könnte er es nach eigenem Bekunden ja auch IM Garantiefall nicht) nicht erbringen.

Kann man in einem solchen Fall vom Kauf zurücktreten?

(Evtl. Verwechslung von Garantie und Gewährleistung bitte ignorieren.)

...zur Frage

Iphone 6s angeblich bluetooth modul kaputt, Kostenvoranschlag von Mcshark?

Hallo, also letzten freitag habe ich mein iphone 6s welches sich für das akkuaustauschprogramm qualifiziert zu mcshark gebracht, dort wurde mir gesagt dass, das Iphone( keine garantie mehr, aber gesetzliche gewährleistung) eingeschickt wird und dass, der akku gratis im rahmen des programms getauscht wird. jedoch bekamm ich nach 2 tagen einen Kostenvoranschlag von 399eur und in dem brief steht dass, das Bluetooth modul angeblich defekt sei. Das kann jedoch überhaupt NICHT stimmen da das bluetooth am selben tag wo das iphone eingeschickt wurde funktioniert hat und es gab keine Probleme. jetzt muss ich entweder 400 für eine unberechtigte reparatur zahlen oder das gerät unrepariert zurück bekommen und noch 40 zahlen da nichts repariert wurde. Mir wurde das nicht vom Mitarbeiter gesagt , mir wurde nur gesagt dass, das gerät innerhalb einer woche gratis repariert wird also der akku ? was kann ich tun ?? das Bluetooth hat 100 % funktioniert als ich es eingeschickt habe und jetzt muss ich entweder 400 für eine reparatur zahlen oder es unrepariert und kaputt abholeb und noch dafür 40 eur zahlen. Soll ich zum Verbraucherschutz gehen ? 

...zur Frage

Handy aus Vertrag verkaufen: Gibt es da Gewährleistung?

Aloah :)

Ich wollte mal nach euren Erfahrungen fragen, wie das mit privat (über ebay etc.) verkauften Handys aus Verträgen so ist mit der Gewährleistung und der Garantie für den Käufer.

Ich glaube schon zu wissen das: Garantie vom Hersteller ausgeht und nicht personengebunden ist Gewährleistung zwischen Käufer und Verkäufer besteht und somit personenbezogen ist

Demnach müsste Garantie übertragbar sein, Gewährleistung aber nicht. Soviel zur Theorie aber wie sieht es in der Praxis aus? Ich hab nämlich schon von vielen gehört, dass da gar nicht darauf geschaut wird und sie ihr Handy (solange Rechnung da war) repariert bekommen haben. Aber es wäre hilfreich, wenn noch mehr Leute ihre Erfahrungen bei sowas schildern könnten :)

Danke schonmal! :)

...zur Frage

Gewährleitung durch Kaufvertrag

Hallo, ich habe eine Problem undzwar würde ich gerne ein Smartphone kaufen bei ebay- Kleinanzeigen und auch abhohlen. Nur leider hat der Verkäufer die Rechnung nicht mehr. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Kann man die Rechnung durch einen privaten Kaufvertrag ersetzen? Somit wäre ja gewährleister das es nicht geklaut ist. Wegen dem Datum mach ich mir auch noch sorgen, da das Modell des Smartphone erst im Februar diesem Jahres herausgekommen ist, hätte ich ja auch wenn es einer der ersten Modelle wäre noch 1,5 Jahre Gewährleistung. Oder kann der Hersteller anhand den Artikelnummer das Datum herausfinden. Würde mich über eine schnelle Antwort freuen. MFG, Simon

...zur Frage

Garantie- bzw. Gewährleistungsanspruch als Zweitkäufer bei 1&1?

Hallo!

Der Unterscheidung zwischen Garantie (freiwillig vom Hersteller) und der gesetzlichen Gewährleistung (welche hierzulande 24 Monate beträgt) bin ich mir bewusst.

Kann mir aber jemand konkret sagen, wie sich der Händler und Provider 1&1 bei Ansprüchen verhält, welche sich bspw. durch die Gewährleistung ergeben, wenn eben nicht der Erstkäufer (eigentlicher Vertragspartner von 1&1), sondern der Zweitkäufer einen Schadensfall reguliert bekommen möchte?

Bsp.: Ich kaufe über eBay ein gebrauchtes Handy. Das Handy wurde im Februar diesen Jahres vom Erstkäufer bei 1&1 erworben. Eigentlich bestünden Ansprüche bis Februar 2016 (für den Erstkäufer). Aber wie sieht es mit mir aus, wenn das Handy in einem halben Jahr anfängt herumzuspinnen? Es geht hier speziell um 1&1! Habe schon gelesen, dass einige Händler Abtretungsrechte gegenüber Dritten in den eigenen AGBs ausschließen? Wie handhabt das eben 1&1 in der Praxis?

PS.: Bitte kein Fachchinesisch. Ich bin zwar Akademiker, aber kein Jurist. Ich kenne Beweislastumkehr (nach den ersten sechs Monaten ab Kauf) usw... Bitte am besten nur schreiben, wer was weiss bzw. selbst Erfahrungen als Zweitkäufer gemacht hat. Danke. :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?