Gewährleistung bei einem sog. Agenturgeschäft

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dr. Google hilft:

http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/04/12/agenturgeschaft-beim-gebrauchtwagenhandel/

Da steht alles zu aktuellen Rechtslage. Sie ist nicht vollständig geklärt sondern muss im Einzelfall bewertet werden, da dem Autohändler durchaus ein sogenanntes Umgehungsgeschäft vorgeworfen werden kann. Hierbei kommt es entscheidend auf die geschäftliche Beziehung zwischen dem Händler und dem Vorbesitzer des Fahrzeuges an (Inzahlungnahme, bzw. reduzierter Kaufpreis eines Neufahrzeuges mit Stundung eines für den Gebrauchtwagen erzielbaren Erlöses beim vermittelten Verkauf etc....).

Die Sachlage ist kompliziert und nicht pauschal zu beantworten, da viele Faktoren (die relevant wären, Du aber nicht nennst) eine Rolle Spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?