Gewährleistung auch beim Spurstangenkopf?

2 Antworten

Sämtliche Fahrwerksteile, also auch der Spurstangenkopf, sind leider Verschleißteile.

Die Sitzheizung und der CD-Wechsler sind zwar keine Verschleißteile, aber hier ist dann die Frage, ob man, wenn es sich um ein Gebrauchtfahrzeug handelt, diese Defekte unter "üblich" betrachten kann. Denn - so die Rechtssprechung - darf man beim Kauf von einem Gebrauchtfahrzeug nicht einen völlig intakten Neuwagen erwarten und muss kleinere Defekte in Kauf nehmen.

Wie ein Richter hier konkret entscheiden würde, hängt wohl vom Richter ab. Entweder er sagt, ein Auto ist a priori zum Fahren da und nicht zum CDs wechseln, oder er meint, dass der CD-Wechsler zur Grundausstattung des Fahrzeuges gehört und man erwarten kann, dass dieser funktioniert.

Habt Ihr von privat gekauft? Meistens ist dann jeder Gewährleistung in den Veträgen ausgeschlossen. "Gekauft wie gesehen." Ihr müsstet dann schon nachweisen, dass der verkäufer schon vorher davon wußte.

War es ein Händler, dann habt Ihr Gewährleistung.

Habt Ihr von privat gekauft?> >

nein das auto wurde beim händler gekauft. Also fallen die sachen auch unter die gewährleistung?

0
@elgeka

Geh auf Arbeitsplatz. Dann auf Extras, Ordneroptionen. Nun auf Ansicht. Nun im Abschnitt versteckte Ordner und Dateien einen Haken vor "Alle Datein und Ordner anzeigen". Nun kannst Du den versteckten Ordner wieder sehen und wieder sichtbar machen.

0

Verliert man durch einen Fahrradsturz automatisch die Gewährleistung, wenn das Vorderlicht (LED) defekt ist?

Ich habe mit meinem 6 Monate alten Fahrrad einen kleinen Unfall gebaut. Beim Fahren hat sich der Trageriemen mit meiner Tasche mit dem hintere Schutzblech verheddert. Durch den Sturz hat sich das Schutzblech total verborgen. Außerdem funktioniert das vordere LED-Licht nicht mehr. Hat jemand eine Ahnung, ob das defekte Vorderlicht unter die Gewährleistungsfrist fällt? Oder habe ich durch den "kleinen Unfall" einfach Pech gehabt und zahle die Kosten selbst? Kann ich evtl. auf Kulanz seitens des Fahrhändlers hoffen?

...zur Frage

ist eine defekte Zündspule bei einem Gebrauchtwagen ein Garantiefall

Auto wurde vor einem halben Jahr gekauft. Jetzt ist die Zündspule defekt. Fällt das unter die Gewährleistung?

...zur Frage

Keine gesetzliche Gewährleistung beim Kauf von Fahrradteilen?

Gibt es einen gesetzlichen Gewährleistungsanspruch, wenn ein neu beim Händler gekaufter Fahrradrahmen nach weniger als einem Jahr Risse aufweist, nach einem halben Jahr Speichen brechen oder eine Nabe defekt ist? Oder kann sich der Händler in jedem Fall auf Verschleiß berufen?

...zur Frage

Tüv schreibt falsche Mängel auf

Hallo, ich war vor 4 Wochen beim TÜV, da er wieder einmal fällig war. Leider bekam ich keinen TÜV, da ein Hitzeschutzblech locker war, der Spurstangenkopf defekt war und Lenkbuchsen vorne links ausgeschlagen waren. Ich gab gleich eine Bestellung der defekten Teile in der Werkstatt auf, so dass sie gleich behoben werden. Heute war ich in der Werkstatt. Der KFZ Mechatroniker stellte fest, das die Lenkbuchsen vorne gar nicht defekt sind, sondern hinten. Leider hatte ich eine Stunde später den Nachprüftermin beim TÜV. Auch diesmal konnte der TÜV mir keinen TÜV erteilen, da er auch hinten nach den Buchsen schaute. Tjaa.... und nun? Ich hab also nun hier falsche Ersatzteile liegen, die auch nicht gerade billig waren, musste heute einen "sinnlosen" nach Tüv bezahlen, weil der Prüfer beim letzten mal getranert hatte und falsche Teile aufschrieb. Was nun? Kann ich es dem TÜV in Rechnung stellen oder wie sollte ich vorgehen?

...zur Frage

Erfahrungen mit Volvo?

Hatte jemand von euch schon mal Erfahrungen mit der Automarke Volvo gemacht? Wenn ja wäre es sehr hilfreich, ein kurzes Feedback zu geben!!

Ich interessiere mich nämlich für den neuen XC60 und wollte da mal nachfragen!

...zur Frage

Wärmetauscher/ Heizungskühler defekt. Verschleiß oder Garantie?

Hi,

ich habe mir vor ca. 6 Wochen einen Skoda Octavia Combi über einen Händler gekauft, weil es mir wichtig war das ich eine Gewährleistung/Garantie habe.

Nun hat sich scheinbar der Wärmetauscher/ Heizungskühler wohl verabschiedet, laut feststellung der Händlerwerstatt.

Der wechsel Kostet 395€, weil das Teil wohl weit unter der Armatur liegt. Ich habe mich hiernach mit dem Händler in Verbindung gesetzt und Ihn darüber informiert das die kosten von seiner seite aus zu tragen sind, weil das ja unter die gesetzliche Gewährleistung fällt. Er bestreitet dies und ist der meinung das das Verschleiß sein soll.

Ich habe mich jetzt ein wneig belesen, allerdings wird es nirgendwo als Verschleißteil bezeichnet, im gegenteil, Zitat:

"Allerdings sind Heizungskühler nicht besonders verschleißanfällig, so dass sie im Normalfall das komplette Autoleben ohne Defekt überstehen."

Liege ich nun im Recht oder der Händler?

Ich danke euch schon vorhinaus über eure Antworten. lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?