Gewächshaus kauf?

3 Antworten

Ohne einen Verwendungszweck kann man nicht so einfach eine aussage treffen.

Von Billiglösungen rate ich gänzlich ab.

Wenn es nur um Tomaten geht würde ich auf ein Gewächshaus ganz verzichten. Bei Gurken ist es eher sinnvoll.

Unter 8mm Doppelstegplatte würde ich nie ein Gewächshaus bauen und selbst dieses ist kaum beheizbar. Soll es beheizt werden ist schon 16mm Plattenstärke sinnvoll. Je nach Hagelrisiko ist eine Lebensdauer von 10-12 Jahren gegeben, danach muss neu verglast werden was ähnlich teuer ist wie die Neuanschaffung.

Wenn ich nicht 2 Gewächshäuser übernommen hätte, würde ich keines mehr bauen.

Tomaten mögen kein Gewächshaus, weil es darin eher feuchtwarm ist und die Tomaten trockene Wärme bevorzugen. Wenn man sie im Gewächshaus anpflanzt - wie ich - dann nur wenn sichergestellt ist, dass eine extrem gute Belüftung herrscht. Bei mir sind die Seitenwände hinten links entfernt und vorne immer die Türe auf.

Gurken hingegen gefällt die feuchtwarme Luft besser aber auch hier ist im Gewächshaus eine schnellere Ausbreitung von Bakterien und Pilzsporen. Für einen Chemiefreien Garten sind Gewächshäuser nicht so ideal.

Meine Tomaten im Gewächshaus machen allerdings nie Ärger. Die gute Belüftung hilft und die Blätter bleiben trocken. Bei den Gurken versuche ich mit Pflanzenstärkungsmittel (ackerschachtelhalm) entgegen zu wirken und wenn sie tot sind sind sie tot. Gespritztes Gemüse kann man auch im Supermarkt kaufen, das muss ich nicht selber anbauen.

Ich nutze danach das Gewächshaus noch für Salat.

Gurkenhaus

Tomatenhaus

 - (kaufen, Garten, Gewächshaus)  - (kaufen, Garten, Gewächshaus)  - (kaufen, Garten, Gewächshaus)

Glashaus, Folientunnel, Doppelstegplatten?

Was möchtest Du wissen?