Getriebeberechnung / Berechnung von Geradeverzahnten Stirnrädern

2 Antworten

In der Tat fehlen hier eine ganze Reihe von Angaben, aber ich gehe mal davon aus, dass es sich um keine komplexe Verzahnung handelt und nehme deshalb folgendes an: keine Profilverschiebung, Herstellung mit einer allgemein üblichen Werkzeugkopfhöhe von 1,25 mal Modul (ha =1,25m). Dann ergibt sich aus df = zm - 2ha = 40m - 2,5*m = 94 mm damit m=94/37,5=2,507. Der genormte Modul ist m=2,5 mm. Also kannst du jetzt rechnen mit z=40, m=2,5 daraus d0 = 100 (das ist hier wohl = d) und df=94, Daraus kann man jetzt natürlich ein korrektes ha ausrechnen, denn in der Verzahnungsgeometrie wird sehr exakt gerechnet mit mehreren Stellen hinter dem Komma. h, ha, da und hf sind meist genormt und auf m und d bezogen, aber das ist nicht immer so. Die Verzahnungsgeometrie ist auch für eine Geradverzahnung in der Praxis nur mit Angabe aller Randbedingungen, insbesondere Werkzeugabmessungen, die hier aber gefragt sind und ggf. Profilverschiebung exakt berechenbar.

hmm...gibt es dazu noch ne zeichnung =? weil wir brauchen schon noch ne weitere angabe, wie modul..oder kopfspiel etc...vil. das modul..wenn du dazu noch n anderes zahnrad hast ;)

Was möchtest Du wissen?