Getriebe mit hoher Übersetzung

3 Antworten

Bei einem Getriebe wird nicht nur die Drehzahl übersetzt, sondern auch das Drehmoment. Wenn also das letzte/schnellste Zahnrad eine kleine Reibung hat, wird diese Reibung 1: 1000.000 stärker am Anfang des Getriebes sein. Also muß die Belastbarkeit der ersten Zahnräder dementsprechend riesig sein.

Jetzt stellt sich die Frage, welche Leistung denn übertragen werden soll. Es ist nämlich ein Unterschied, ob man ein Getriebe für einen Fahrraddynamo oder für ein 1000 MW-Kraftwerk braucht.

Lösungsvorschlag: zwei Getriebe á 1:1000 hintereinanderschalten.

es geht mehr in die Richtung 1000 MW-Kraftwerk - danke für den Lösungsvorschlag

0

ist denke ich mal unmöglich.

wenn 1 z.B 100 N hat müsste doch 1.000.000 etwa 1/10.000 N (0,00001 N) haben, richtig? das reicht wahrscheinlich nicht mal aus um die wellen der zahnräder zu drehen, weil alleine die reibung zu hoch ist.

Die Übersetzung ist total utopisch und in der Praxis nicht um zusetzen.

was wäre denn möglich??

0
@leemic

Es kommt immer darauf an,wie groß die treibende Kraft ist und wie viel U/min gebraucht werden.Wo die technischen Grenzen liegen kann man so pauschal nicht nennen.

0

Was möchtest Du wissen?