Getrennte Wohnungen als Rettung der Beziehung?

... komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Ich denke, es kommt darauf an, ob und wie ihr euer Leben geplant habt. Wollt ihr einmal Kinder haben und eine Familie gründen, oder ist euch Karriere und Eigenleben wichtiger. In einer Beziehung muss man Kompromisse machen, anders funktioniert das nicht, denn man ist ja zweierlei Mensch. Da dürfte das, was du aufgezählt hast, eigentlich das geringste Problem sein. Es müsste nur ein Plan gemacht werden, denn wenn jeder allein wohnt, muss ja auch geputzt, gewaschen  und eingekauft werden.

Ich finde die Art Beziehung, getrennt zu leben, für junge Menschen nicht okay, denn das ist ja kein Zusammenleben, sondern ein nebeneinander leben, wie bei älteren Menschen, bei denen ich das verstehen kann. Wer sich wirklich liebt, der möchte auch mit dem anderen zusammen sein, möchte dass es ihm gut geht und für den ist dann auch geben und nehmen selbstverständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich habe damit keine Erfahrungen. Aber meiner Meinung nach kann dies die Beziehung auf keinen Fall retten.

Das Ziel einer Beziehung ist doch Nähe und das Zusammenwachsen. Irgendwann hat man eine gemeinsame Wohnung. Wenn ihr jetzt nicht damit klar kommt, wie soll es dann zukünftig laufen? Wollte ihr die nächsten 10, 20 Jahre noch in getrennten Wohnungen leben?

Zusammenleben erfordert viel Rücksicht, Geduld, Respekt und Verständnis. Wenn ihr dazu nicht bereit oder fähig seid, dann ist das auch kein gutes Zeichen für die Liebe und die Beziehung.

Jeder hat durch sein selbstständiges Leben gewisse Abläufe und Rituale und seine eigene Vorstellungen von Ordnung und Sauberkeit. Doch diese Vor- und Einstellungen müsst ihr komplett über Bord werfen. Ihr müsst jetzt gemeinsam ein komplett neues Modell des Zusammenlebens entwickeln. Dabei gilt es Kompromisse zu schließen und nicht dem anderen seine Meinungen und Überzeugungen überzustülpen.

Versucht die Sache in Ruhe und sachlich zu klären. Das ist wichtig für eure Beziehung. Wenn ihr es nicht macht, dann wird dies über kurz oder lang negative Auswirkungen auf eure Beziehung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist das die schlechtere Variante. Besser wäre schon ihr klärt das Problem. Teilt euch Beispielsweise die Arbeit auf oder erstellt einen Plan, wer wann, was macht.

Wenn das alles nicht geht, okay, dann wäre es eine Option getrennt zu wohnen. Manche Paare behalten durchaus dauerhaft ihre Wohnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja, wenn es so nicht klappt, solltet ihr wirklich drüber nachdenken ob ihr wieder getrennte Wohnungen nehmen solltet.

es sind eben die alltagskleinigkeiten, das scheint ihr noch nicht zu schaffen, aber ob es das bringt? habt ihr denn schon über alles gesprochen? am besten nicht in der Wohnung, sondern an einem neutralen platz ;-)

deine aussage, wir lieben uns schon noch, klingt nicht unbedingt überzeugend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass das durchaus eine Option ist, zusammen zu sein, aber nicht zusammen zu leben. Allerdings wird sich für die meisten dann später wieder die Frage stellen, spätestens, wenn es an die Familienplanung geht. 

Wenn Kinder in der Zukunft irgendwann im Raum stehen, dann müsst ihr euch gut überlegen, ob ihr das mit zwei Wohnungen irgendwie organisieren wollt oder ob ihr damit nur das Problem verschiebt, weil ihr dann ohnehin wieder zusammen leben wollt. In dem Fall würde ich doch empfehlen, die Thematik anzugehen und versuchen, das zu klären und irgendeine Lösung zusammen zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kompromiss heißt das Zauberwort. Wenn die Aufgaben klar verteilt werden, gibt es auch keinen Stress in der Beziehung. Daher sollte man reden und nicht sofort aufgeben, nur weil es nicht so läuft wie man es gerne hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es so nicht weitergehen kann, müßt ihr etwas ändern; das ist klar.

Ob dein Freund deinen Gedankengang versteht, kann wohl nur er selbst sagen. Sprich mit ihm darüber. Natürlich kann es sein, dass er dann gar nicht mehr will. Sollte er so bockig reagieren, wäre eine Trennung sowieso angebracht.

Aber wenn er versteht, dasss das kein Rausschmiss ist, kann das die neue Chance sein, die ihr braucht. 

Oder ihr ändert etwas anderes am Zusammenleben - feste Einteilungen, wer was wann macht... Aber das habt ihr vielleicht schon versucht...

Ich wünsche euch viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zusammen zu sein und zusammen zu wohnen sind zwei Paar Schuhe.

Wenn Du sagst, es lief vorher super, dann ist es gut möglich, dass ein Zusammen-Wohnen (im Moment) nichts für Euch ist.

Frag doch mal Deinen Freund, wie er dazu stehen würde. Bin mir sicher, dass auch er den Knacks in Eurer Beziehung deutlich spürt. Wäre gut möglich, dass auch er diese Lösung favorisiert.

Wer eine glückliche Beziehung hatte und glaubt, durch eine gemeinsame Wohnung wird alles noch schöner, der liegt damit nicht immer richtig.

Manchmal ist das Gegenteil der Fall, Ihr bildet da ganz sicher keine Ausnahme.

Für mich wäre Dein Vorschlag kein destruktiver Schritt in Richtung "Ende", sondern eine gute Idee, die es allemal wert ist, es zu versuchen.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Erfahrung nach kann man es probieren, denke aber, dass das nur ein hinausschieben der Trennung ist. Was sind denn eure langfristigen Pläne für die Beziehung wenn ein Zusammenleben  nicht funktioniert? Ich denke daran zeigt sich schon, dass es nicht klappt und ihr zu unterschiedliche Ansichten habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe jedenfalls nie mit meinem Freund zusammen gewohnt und möchte das aus von dir genannten Gründen auch gar nicht tun.  Es kann sehr angenehm sein nicht dauernd auf einander zu sitzen oder sich darum streiten zu müssen wer was macht. Ich finde das ist dann viel besser läuft. Man kann sich sehen wann man will und kann ja auch bei dem anderen übernachten. Nur man muss es eben einfach nicht! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach ist das eine gute Idee. Meine beste Freundin hat es momentan genauso gemacht mit ihrem Freund. Wenn ihr euch wirklich noch liebt dann werdet ihr euch durch die Entfernung wieder lernen zu vermissen und das ohne die ganzen kleinen Streitereien des Alltags :) gerade wenn es wegen so Kleinigkeiten Stress gibt, braucht man mehr Luft zum Atmen sonst gibt es direkt wieder Stress...
Und wer sagt überhaupt dass man nur glücklich werden kann wenn man 24h aufeinanderhockt!?
Ich bin mit meinem Freund jetzt 10 Jahre zusammen und jeder hat noch seine eigene Wohnung :D klar ist das jetzt nicht die Regel... Aber hey, jeder sollte das tun was ihn glücklich macht, ob das normal oder unnormal in unserer Gesellschaft wirkt spielt dabei keine Rolle :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mich der Meinung von " Cataleya Davis " nur anschließen. Meine Ehe stand nach 22 Jahren vor dem ,Aus, wegen vieler Reibereien im Alltag. Ich habe mir eine eigene Wohnung gesucht und unsere Beziehung läuft besser den je.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marenka111
08.08.2016, 08:43

Nach 22 Jahren finde ich diese Lösung auch okay. Aber nicht, wenn man noch so jung ist und erst anfängt, sich ein Leben aufzubauen. Du hast ja auch nicht schon nach 6 Monaten das Handtuch geworfen. Vielleicht würdest du auch heute einiges anders machen, als früher. Aber ich denke, man sollte wenigstens versuchen, sich zusammen zu raufen, was dann auch sehr oft gut gehen kann.

0

Ihr seid sicher noch sehr jung!?

Dann sollte m. E. erst die Überlegung generell gestellt werden, ob eine Beziehung überhaupt noch Sinn macht!

Wenn ihr beide der Meinung seid..ja .. dann aber klare Grenzen abstecken, wie und überhaupt, eure Beziehung aussehen sollte! Ein Gespräch darüber wäre unumgänglich.

Ich wünsch euch alles Gute und es sollte gut überlegt sein..räumliche Trennung ja oder nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal einen putzplan versucht?
Vorher ging es doch auch, also die Beziehung obwohl ihr nicht zusammen gewohnt habt, wird jetzt bestimmt auch funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Lebensgefährte und ich haben und vor drei Jahren räumlich getrennt, nachdem wir zuvor 15 Jahre lang zusammen gelebt hatten.

Wir haben beide davon provitiert. Die Beziehung läuft jetzt wieder so gut wie am Anfang und ich für meinen Teil werde nie wieder mit jemandem in einer gemeinsamen Wohnung leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe damit zwar selber keine Erfahrung aber in Sex and the City 2 war es ja so,dass Carry sich eine zweite Wohnung geholt hat in die sie dann ab und zu gegangen ist. Sie ist halt nicht direkt bei ihrem Mann ausgezogen aber sie hatte diesen Rückzugsort. 

Im Film hat das funktioniert und ich glaube, dass das im echten Leben auch eine gute Lösung für solche Probleme ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Getrennte Wohnungen als Rettung der Beziehung?

Weshalb machen Sie nicht mal eine schöne Kreuzfahrt als Schiffreise zur Rettung Ihrer Bezeihung!?!

Aber auch hier sollten Sie zur Veremeidung einer Konfliktsituation vielleicht getrennte Schiffe buchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre viel interessanter zu erfahren was die anderen Gründe sind.. denn die genannten Gründe sind doch wohl nur vorgeschoben..Oft sucht man sich auch nur gute Gründe weil man eigentlich keinen Bock auf eine ernst zunehmende Beziehung hat. Mit einem realen Partner zusammen zu leben, ist eben anderes als mit Smartphone und Co..

http://www.bunte.de/lifestyle/liebestoeter-smartphone-deswegen-wird-das-handy-zum-beziehungskiller-117604.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Führt einfach einen Plan ein mit Putzen Einkaufen etc.

Wenn das Zusammenleben schon scheitert dann wird die Beziehung auch scheitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausziehen in einer Beziehung = Beziehungsende.  Wenn man nicht mal zusammenwohnen kann, passt man doch gar nicht zusammen. Oder wollt ihr in 30 Jahren noch immer jeder am Abend  zu sich heim fahren?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?