Getreider: Dickmacher vs nicht verwertbar?

6 Antworten

mein hund wurde drei monate, gebarft, dann fütterten wir wolfsblut, schliesslich orijen, beides sehr gute trockenfutter. trotzdem hatte er oft durchfall und häufigen kotabsatz. schlussendlich mischte ich orijen mit einem vegifutter, da ist reis und mais drin und wunder, dem hund geht es gut. offenbar waer ihm alles andere zu proteienlastig. sachen gibt`s! es gibt nicht nur eine wahrheit in der hundeernährung. sicher ist barfen, sofern man die mischung von einer darauf spezalisierten person zusammengestallt bekommt, nicht schlecht, für manche auch gut, oder sogar sehr gut. es gibt aber auch viele hunde denen bekommt diesefütterungsweise nicht und gedeihen besser mit trockenfutter, oder sogar mit veganer ernährung. es gibt nichts was es nicht gibt, lass dich nicht verrückt machen und probier aus, was für d e i n e n hund und dich stimmt.

ich selbst habe zwar keinen hund aber ich würde ihn wohl mit roh fleisch ernähren weil das wohl am natürlichsten ist ;) mal rind mal schwein mal lamm mal hühnchen :D und auch leber etc nicht vergessen ;) und halt mit dem hund viel laufen ;) so kann der auch nicht dick werden :D

Es giebt auch einen Menschen der sich nur von Rohem fleisch ernährt und der isst alles vom tier und dem gehts auch gut^^ wobei das bio zeug ist von einem hof wo er weiß das da nichts im fleisch ist ;) und so solltest du das auch beim hund machen ^^

Ja ich machs mittlerweise selbst mit Rohfütterung, bestelle das Fleisch aber ;D War mehr eine allgemeine Frage, wie das mit Getreide nun wirklich ist - unabhängig davon ob mans füttern solte oder nicht.

1

Schweinefleisch sollte in Deutschland keinesfalls an Hunde verfüttert werden! Es besteht die Gefahr, dass sich die Hunde sonst mit dem Aujetzkivirus infizieren. Diese Erkrankung wird auch "Pseudowut" genannt und endet für den Hund immer tödlich!

4
@Beutelkind

ich würde noch "roh" hinzufügen wollen! Schweinefleisch ist hochwertig aber eben auch günstig und deshalb findet man es in so manchem......wieder allerdings nur nach einer Laboranalyse.

1
@Seehase

Ich bin da eher ein großer Bedenkenträger, meiner bekommt nicht mal Schweineohren... :) ...Aber der wird auch "luxusgebarft" :)

4
@Beutelkind

meine bekommt auch keine schweineohren -- viiiiel zu fett und mittlerwiele auch unbezahlbar -- weil die chinesen alle abkaufen -- rinderohren sind da doch besser !

2
@Seehase

QUATSCH -- seehase -- die chinesen , essen sie als delikatesse und da sie bei uns abfallprodukt sind( die ohren) beziehen sie sie wohl seeehr günstig -- nur dadurch gibst hier weniger und damit teurer -- ist halt so bei unserer weltwirtschaft

3
@eggenberg1

Sehr aufschlußreich, dankeschön! ...Über Geschmack läßt sich nicht streiten :)

1

Ich glaube das Geheimnis liegt "in der Menge"! Es geht nicht darum, dass Hunde grundsätzlich kein Getreide verwerten können - das wurde inzwischen widerlegt - sondern es einfach nicht so gut verstoffwechseln, durch den relativ "kurzen Darm". Wenn du dir ein "übliches Supermarkt Futter" ansiehst, wirst du feststellen, dass "der größte Teil" aus Getreide besteht, außerdem ist noch Kleber und anderer Mist drin. Daher müsste der Hund verhältnismäßig viel fressen, um auf "ordentliche Nährstoffe" zu kommen. Dick wird er m.E. auch von den "gruseligen Fettsäuren", die enthalten sind. Immerhin ist es ja auch hier abhängig davon, welche Fettsäuren/Fette man zu sich nimmt. Bekommt der Hund "gute Fette" bekommt es ihm, würdest du ihn mit Butter füttern, wird er auch fett (falls er nicht vor lauter Durchfall überhaupt nichts mehr frisst....)

Mein Hund z.B. wird auch mit Getreide gebarft, ist aber dennoch nicht dick. Auch die Hinterlassenschaften tarnen seine Größe. Aber er bekommt auch nur "wenig" gutes Getreide! Also, alles eine Frage der Menge...

Was ist mit Tagesportion beim Barfen vom Hund gemeint?

Hey,

Ich bekomme einen Hund und möchte ihn Barfen.

Für Leute die nicht wissen was das ist: Barfen heisst reines Rohfleischfütterung und rohes Gemüse/Obst fütterunh, so wie der Wolf eben isst, keine Chemische Zusatzstoffe, kein Getreide, da ein Wolf, wovon der Hund abstammt, kein Getreide isst und bei den Mäge von Hasen, Reh usw, Obst und Gemüse ist.

So, auf dem Bild sieht ihr, das ich mein Hund, der zur Zeit nochein Welpe ist 7 kilos wiegt und dementsprechend stehen da auch die entsprechenden Tagesportionen.

Meine kurze Frage jetzt: Tagesportion ist 140g. Wenn ich meinen Hund morgens und abends füttere, dann muss ich morgens 70g verfüttern und abends 70g oder? Dann hat er doch seine Tagesportion von 140g? Oder ist mit Tagesportion gemeint 140g morgens und 140g abends?

Ich checke das nicjt, und bevor ich da mal was falsch ausrechne, möchte ich lidber kurz hier fragen, was ihr darubter genau versteht.

Vielen Dank. :)

...zur Frage

Was ist das für eine Art Beere? War im Hundefutter?

Hallo, ich füttere meinen Hund derzeit mit TerraCanis der Sorte Dorsch mit Brokkoli Fenchel und Mango. Das ist Futter ist das Beste, es schmeckt meinen Jungs wunderbar.
Allerdings hat mein Hund heute ein paar Beeren aus dem Futternapf geschmissen, die in dem Futter enthalten waren. Der andere kleine Racker hat sie vor lauter Hunger gefressen, also konnte ich nimmer rausfinden, was das ist.
Nach langem Pulen in der Dose fand ich nun eine solche Beere und würde gerne von Euch wissen, was das für eine Beere ist. Bild ist anbei.

Vielen lieben Dank

Lg

...zur Frage

Kann man einen Hund nur mit Innereien barfen,ohne das er Mangelerscheinung bekommt?

"Meine Freundin füttert ihren Rotti ausschliesslich mit grünem Pansen und Blättermagen und fügt lediglich Haferflockern hinzu.Meiner Meinung nach hat das nichts mit korrekten Barfen zutun. Es fehlen ja auch Supplemente,wie Kalzium, ectr. Und Getreide gehört auch nicht ins Futter. Was haltet ihr davon?"

...zur Frage

Wie kann ich meine Mutter überreden, für mich einen Hund anzuschaffen?

Ich wünsche mir schon seit Jahren einen Hund, aber ich bekomme leider keinen. Die Mutter sagt, ein Hund mache zu viel Arbeit. Ich würde die ganze Betreuung übernehmen. Sie lehnt trotzdem ab. Wie kann ich sie überreden? Danke im voraus. 

...zur Frage

Frage zu BARFen bei Hunden

Ich überlege meinen Hund mit BARF zu ernähren. Nun höre ich immer wieder, daß Hunde und Katzen die mit rohem Fleisch gefüttert werden, anfangen unangenehm zu riechen. Stimmt das? wer hat Erfahrung mit Barfen?

...zur Frage

Warum soll man Hunden Nudeln zufüttern, wenn sie gar kein Getreide brauchen?

Es heißt ja Hunde brauchen kein Getreide, da der Wolf ja auch keines frisst (max. im Magen der Beutetiere und da nur in geringen Mengen) und ihr Magen deshalb nicht darauf ausgelegt ist, Getreide zu verdauen. Außerdem werden Getreidefreie Hundefutter angepriesen.

Nur findet man in vielen Tierhandlungen Säckeweise Getreide und Haferflocken usw. Und auch wenn man selber für seinen Hund kochen will, steht oft, man kann Nudeln und Reis dazu füttern... Aber wieso? Wenn der Hund es doch nicht braucht und manche Hunde sogar allergisch darauf reagieren und viele davon abraten Getreide zu füttern, wieso gibt es dann so viel mit Getreide?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?