Getreidefreies Trockenfutter für Katzen

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das problem an dem nassfutter ist ein ganz einfaches. es ist ergänzungsfutter, steht auch auf der dose drauf. im klartext heißt das: deinen katzen fehlt einiges an nährstoffen durch diese ernährung :( man kann eine katze nicht von reinem muskelfleisch ernähren. das geht einfach nicht, sie brauchen auch die innereien. eine vollständige versorgung mit allem was notwendig ist garantieren nur futter die auch als "alleinfuttermittel" ausgezeichnet sind. wenn man die filetfutter alaalleinfutter geben will muss man supplementieren. fett dazu, vitamine dazu... calcium dazu. phosphor dazu

es gibt getreidefreies trockenfutter. zb orijen und acana. da sind dann aber andere sachen drin die nicht unbedingt was in der katze verloren haben weil fleisch einafch freiwillig nicht so aussieht^^ gern zb kartoffeln oder erbsen. man kanns drehen und wenden wie man will:trockenfutter ist für katzen keine angemessene ernährung sondern nur ein leckerchen

ich füttere konplett nass. nicht alles ist ganz getreidefrei aber was an getreide drin ist ist klar definiert in art und menge. letztens gabs zb ein futter mit 3% reis. damit kann ihc prima leben da auch der mausemagen pflanzliches enthält.. nur eben in kleinen mengen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaLoBa
28.01.2013, 15:01

...weil fleisch einafch freiwillig nicht so aussieht^^

HAHA, Klasse!!! ˆˆ

0

Ich fütter meinem Kater (7 Monate alt) Nassfutter von Bozita, das auch einen sehr hohen Fleischanteil aufweißt und von dem kleinen Mann regelrecht verschlungen wird. Dieses ist zudem auch frei von Getreide und preislich absolut im Rahmen.

Trockenfutter bekommt er nur als Leckerli oder wenn ich mal länger außer Haus bin, da hab ich welches von "Leonardo", aber da er auf Trockenfutter eh total abfährt, könnte ich dort wahrscheinlich alles füttern :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrazyCat001
27.01.2013, 23:27

Bozita hat leider in allen Sorten einen hohen Anteil Schweinefleisch :-( Du solltest Dir die Inhaltsangaben mal genau durchlesen.

0

Meine Katzen, 10 Stück an der Zahl, werden mit Grau, Animonda Carny, Hermanns, Schmusy, Select Gold und Pure Naturfutter ( alles Nassfutter ) gefüttert. Beim Trockenfutter gibt's Happy Cat und Sanabell no grain. Allerdings füttere ich 75 Prozent Nassfutter, und 25 Prozent Trockenfutter, da zuviel Trockenfutter Nierenproblemen verursachen kann. Habe auch einen elektrischen Katzentrinkbrunnen, der meine Zimmertiger wesentlich mehr zum Trinken animiert als die normale Wasserschüssel. 2 mal im Monat gibt's Frischfleisch ( Putenbrust, Hühnerfilet, mageres Rindfleisch oder Geflügelmägen ). Darauf sind meine Katzen ganz Wild :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaLoBa
28.01.2013, 00:01

Happycat no grain enthält dafür Banane ;-). Ob das besser ist?

0

Hallo, also ich füttere Animonda Carny Nassfutter. Super Futter, toller Preis. Ab und an, wenn meine Futterlieferung auf sich warten lässt, nehme ich auch mal ne Dose Lux ausm Aldi. Und Trockenfutter gibts nur mal hin und wieder als Leckerli beim Spielen. Da verwende ich Power of Nature - Meadowland Mix. Auch ohne Getreide. Kann ich nur empfehlen. Und das Animonda Carny ist auch sehr hochwertig und gibts in mehreren Geschmacksrichtungen. Meine beiden lieben es. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hol mir erst eine Katze nachdem mein Goldhamster gestorben ist. Der Futterplan steht allerdings schon mal fest - zumindest was man so planen kann, nicht wahr. Katzen sind ja Persönlichkeiten. Bereits zu Hause habe ich ein paar Dosen, Schalen und Beutel von DM "Dein Bestes". Ich finde das gar nicht schlecht, und wenn ich eben so drauf schaue sind weder in den Dosen vom "Märchenmenü" sowie in den Schalen Getreide oder Zucker. Von dem her finde ich das eigentlich ziemlich klasse. Zucker ist nirgendwo drin, darauf achte ich, weil Zucker für Tiere geht gar nicht. In den Beuteln "Hühnchen in zartschmelzender Käsesauce" und "Katerfrühstück" ist jeweils Getreide. Aber gut, damit kann ich leben. Eine Maus frisst ja auch Getreide, und die Katze frisst das mit. Als Abwechselung gibt es das Nassfutter von Aldi. Das soll auch gut sein in der Qualität und günstig. Und so wie ich gelesen habe soll es weder Zucker noch Getreide enthalten. Bei Zucker fliegt es raus aus meinem Plan, ganz klar. Bei Katzenland.de habe ich Granata Pet gesehen, und das habe ich in meinen Fütterungsplan mal reingenommen. Die Fütterungsempfehlung ist super: für eine 3 kg Katze 100 gr täglich, und das ist mal ein Wort. Je höherwertiger das Futter desto weniger muss der Stubentiger fressen, von dem her wird sich das ausbezahlen, und die Sorten finde ich auch super, wenn ich mal an "Lamm und Strauß" denke. Da läuft sogar mir das Wasser im Mund zusammen. Und dann habe ich noch "Animonda Carney Exotic" gesehen, und das wird es auch geben, mit Strauss und mit Büffel. Känguruh lass ich weg, weil das minderwertiges Fleisch ist, das weiß ich. Darum wirds in Australien nicht gegessen und lieber exportiert. Büffel ist mal richtig klasse Fleisch, habe ich selbst schon gegessen. Und nebenbei gibts mal Leber gekocht, Hühnerherzen gekocht, Hähnchenbrust gekocht und Rindergulasch roh. Ich denke wohl nicht, dass sich dann meine Katze beschweren kann. Abwechselung gibts jedenfalls genug. Über Tag kann sich sich noch ein paar Brocken Trockenfutter suchen, die ich in der Wohnung verstecken werde. Ist mir schon klar, dass da Getreide drin ist. Aber Katze braucht Beschäftigung, und wenn sie Hunger hat sind so ein paar Brocken zum Erarbeiten gar nicht mal schlecht. Und was solls, wir essen ja auch nicht jeden Tag nur Gutes. ;-) Man könnte ja sogar gewolfte Maus kaufen, aber das krieg ich glaub ich gar nicht hin. Mäusesaft im Gefrierfach, nein danke. Und bevor jetzt die perfekten Katzenfreunde meinen, ich müsste die Herzen roh verfüttern: spart Euch Eure Kommentare. Wegen der Salmonellen mache ich das nicht und Schluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaLoBa
28.01.2013, 15:08
  • DM-Dein bestes enthält undefinierte Nebenerzeugnisse. Das können Schweineborsten, Hühnerfüße und Kuhhörner sein.. Einige Sorten enthalten Inulin, einen Zuckerersatzstoff ;-). Obs in deiner genannten sorte ist, weiß ich nicht.

  • Leber geben nur Barfer, und zwar nur 5% der Gesamtmenge. Wenn du eh ein Alleinfutter gibst, welches bereits Vitamin A enthält (in allen Fertigfuttern sind viel zu viele Vitamine drin!), sorgst du mit der zusätzlichen Fütterung von Leber zu einer extremen überdosierung

  • zu den Salmonellen: LOL! Katzen fressen alte, kranke, gammlige Mäuse... und sollen wegen 3 eventuell vorhandenen Salmonellen im Hühnchen verrecken? Nein, so ist das nicht. Katzen vertragen die 10mal so viele Salmonellen wie wir. Die Magensäure einer Katze macht alles platt. Aber du kannst natürlich roh füttern, dann sind halt die hochwertigen Proteine zerstört und der Tauringehalt ist gleich null. Aber es ist ja deine Entscheidung :-)

  • die Einzelhaltung einer Katze ist Tierquälerei

  • Katzen sind kein ersatz für einen verstorbenen Hamster.

2
Kommentar von SophieMarie
28.01.2013, 21:59

Ich kenne selbst aus eigener Erfahrung solche Fälle, ich hatte selbst zwei Kitten die sich im Alter von einem Jahr nicht mehr verstanden haben. Als Kitten haben sie immer zusammen gekuschelt, und die eine hat die andere förmlich umsorgt wie eine Mutter. Die Mutter der beiden wurde überfahren als die Kitten vier Wochen alt waren, und der Kater hat die Babys aufgeogen. Was ich sehr ungewöhnlich aber total klasse fand. Ich habe auch die zwei Kitten genommen, die ständig zusammen klebten und kuschelten. Als Babys waren sie unglaublich süß zusammen und haben auch im Bett immer nebeneinander geschlafen. Aber mit einem Jahr war es dann vorbei: die kräftigere Schwester hat die Kleinere immer verprügelt, und ich saß ständig mit der Kleinen beim TA wegen Wunden am Kopf. Am Ende hatte es überhaupt keinen Sinn mehr: die eine wurde von der anderen durch die Wohnung gejagt und so gebissen, dass die kleinere Schwester immer förmlich gejammert hat. Man musste sie trennen. Man hat dann versucht, die eine zu vergesellschaften, aber das ging nicht mehr, sie wollte allein sein. Da frag ich mich doch allen Ernstes warum, schließlich waren sie ja immer zu zweit gewesen. Und ich habe beide gleich verwöhnt und gekuschelt. Mir hat es unglaublich weh getan, die eine hergeben zu müssen, auch wenn die am Ende eine tollen Platz gefunden hatte. Freigänger können sich ihre Gesellschaft wählen, aber in einer Wohnung können Katzen nicht wählen mit wem sie lieber zusammen sein möchten und mit wem nicht. Da frag ich mich wieso so viele Vergesellschaftungen völlig in die Hose gehen, wo Katzen doch so soziale Tiere sind. Und da werden Halter von Einzelkatzen direkt dazu gedrängt, ihre Tiere ins Tierheim zu bringen, weil die einzeln angeblich so unglücklich sind. Da frag ich mich allen Ernstes ob die Katzen dort nicht sehr viel unglücklicher sind, ob sie nicht zu Hause bei "ihrem Menschen" glücklich waren. Aber wenn die "Tierfreunde" sagen, das ist so, dann ist es eben so. Es gibt auch Katzen, die gern allein sind und allein leben wollen, nur mit ihrem Menschen. Man kann das nicht pauschalisieren.

0

Hallo,

Cosma und Almo Nature sind Ergänzungsfuttermittel. Das heißt, es werden weder das lebenswichtige Taurin, noch Vitamine und Minerale zugesetzt. Es enthält auch viel zu wenig Fett für einen Carnivoren, welcher MINDESTENS 5% Fett benötigt! Auf Dauer kommt es durch Ergänzungsfuttermittel zu schwerwiegenden Mangelerscheinungen wie Blindheit oder gar Herzmuskelschwäche. Aus diesem grund darf das Ergänzungsfutter lediglich zu 20% Der Wochenration füttern.

Ich halte nicht viel von Trockenfutter - es lässt Katzen verfetten, verursacht Diabetes, Zahnstein und auch schlimme Nierenkrankheiten, weil die Katzen ständig dehydriert werden. Auch bei einem Getreidefreien Trockenfutter passiert das. Ich halte auch nichts von den ganzen No-Grain-Trockenfuttern, denn die enthalten dann immer Kartoffel oder sogar Banane, welche nun echt keine Katze der Welt braucht. Es gibt nur ein einziges Trockenfutter in Deutschland, welches ich für gut befunden habe. Wie findest du denn diese Deklaration?

Zusammensetzung: getrocknetes Hühnerfleisch, getrocknetes Truthahnfleisch, Frischer Lachs, Truthahnfett (Fette natürlich mit Vitamin E stabilisiert), Luzerne, Hühnerleber, Lachsöl (Fette natürlich mit Vitamin E stabilisiert), ganze Leinsamen, Seealgen, Cranberries, Taurin, Prebiotika, Mineralstoffe, Vitamine.

Das ist der Meadowlandmix von Power of Nature, welches du schon ab 4,66€/kg kaufen kannst: http://floyds-pfotenshop.de/Katzenfutter-und-mehr/Trockenfutter/Power-of-Nature:::144_5_238.html?XTCsid=f33a813f7dda5ffbd993ec587c737286

Das Futter fütter ich selbst - aber nur als leckerchen. Jeder meiner Kater bekommt davon 30g in der Woche, ins Fummelbrett, Snackball, zum werfen, verstecken oder clickern.

Ansonsten gibts bei mir hochweriges Nassfutter:

  • Om Nom Nom
  • Catz Finefood
  • Macs
  • Select Gold
  • Real Nature
  • Ropocat
  • Animonda Carny
  • Smilla Fischtöpfchen (Geflügel ist nicht so gut)

Ich hoffe ich konnte dir helfen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinerDickkopf
28.01.2013, 17:32

hallo, genau die oben aufgeführten gibts bei mir. Ich nehme Nassfutter von Animonda Carny, am liebste das Rindfleisch pur, aber auch die anderen mögen sie und als Leckerli das Meadowland Mix. Aber ich bezahle immer 13,99€ für 2 kg. Habs noch nie für 4,66/kg gefunden. Hast du da nen besonderen Shop? Denn bei Floyds bestell ich immer und da kostets doch mehr. LG

0
Kommentar von phaeton1
28.01.2013, 20:29

Wenn Katzen viel Nassfutter fressen, dann scheiden sie mit dem Kot auch recht viel Wasser aus. Bei Trockenfutter ist der Kot meistens sehr wenig feucht. Das Problem ist meist das minderwertige Futter (sowohl Nass als auch Trocken) das die Leute geben. Es gibt im übrigen viele Katzen, die nur Trofu essen egal was man anbietet. Fett werden Katzen auch mit Nassfutter ohne Bewegung.
TroFu ist in Grenzen übrigens sogar gut gegen Zahnstein (siehe Interview mit einem Tierarzt in Pfotenhieb Dez.12). Besser ist Zähneputzen ;) Leider ist es oft so, dass viele Katzen durch Trockenfutter Blasensteine bekommen (Diabetes eher durch zuviel Stärke und Zucker, aber das ist auch bei minderwertigem Nassfutter drin).

0

Was möchtest Du wissen?