Getränkemarkt eröffnen, was wird alles benötigt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo OKAN990,

ich werde auch einige Kommentare ab geben, die Sie nicht hören möchten. Sie sollten sich aber der Realität nicht verschließen. Ob Sie den Jugendschutzaushang richtig anbringen ist zweitrangig. Viel wichtiger sind ein paar Grundsätzliche Fragen, die Sie sich ehrlich beantworten sollten:

  1. Sind Sie bereit, gerade in der Anfangszeit 16-18 Stunden zu Arbeiten, 7 Tage die Woche und in den ersten Jahren auch ohne Urlaub ?

  2. Ist Ihre Familie bereit Sie zu unterstützen und steht Sie voll dahinter ?

  3. Haben Sie eine kaufmännische Ausbildung ? oder mindestens gute kaufmännische Erfahrungen ?

  4. Haben Sie MINDESTENS rund 30.000 € zur Verfügung ?

Dann und nur dann, sollten Sie in die Details gehen.

Ein paar Grundsätzliche Dinge zum Thema GAM (Getränkeabholmarkt):

Über 90 % alle Getränkeabholmärkte sind in der Hand von Handelsketten oder Getränkefachgroßhändlern deren Frainchaisenehmern bzw. selbständigen Handelspartnern. Völlig unabhängige GAM´s gibt es praktisch nicht mehr.

Neueröffnete GAM´s sollten mind. eine Größe von 300 m2 haben. Der Verbraucher verlangt heute eine umfangreiche Auswahl an Getränken in einem GAM. 100 m2 Wohnzimmer sind nicht mehr Zeitgemäß.

Bei der Wahl eines Ladenlokals und der Eröffnung eines GAM sind viele Rechtliche Dinge zu beachten (Steuerrecht, Lärm, Jugendschutz, Arbeitsschutz usw.usw. Hier ist auf jeden Fall ein ausführliches Existenzgründerseminar PFLICHT !

Mein ganz praktischer Tip:

Suchen Sie sich eine Stelle in einem Getränkemarkt um zu testen ob Sie auch der körperlichen Arbeit gewachsen sind und Ihnen die Arbeit Freude macht.

Wenn Sie sich selbständig machen wollen, schließen Sie sich einer "Kette" wie Getränke-Partner oder einen Fraichaisesystem an. Hier haben Sie Fachkundige Partner an der Seite die Sie unterstützen.

Zu guter letzt: Ich kenne kaum einen GAM-Betreiber der wirklich zufrieden ist. Mit Getränken lässt sich in der heutigen Zeit und bei dem Preiskampf der Handelsketten und Discounter nicht mehr sehr viel Geld verdienen.

Ich hoffe geholfen zu haben.

Zu mir: 38 Jahre seit 10 Jahren im Verkaufsaußendienst einer großen Getränkefirma. Davor 10 Jahre im Einzelhandel.

Sehr hilfreich und vielen Dank. Habe meine Meinung geändert. Die o.g. Vorraussetzungen bzw. "ehrlich gemeinten Fragen" kann ich alle mit ja beantworten. Der finanzielle Aspekt überwog. Die MArgen bei Getränken geht ja immer mehr in Richtung Keller und ist nicht mehr das "Wahre" salopp formuliert. Naja ich sehe mich nach etwas neuem um.

0

Sehr hilfreich und vielen Dank. Habe meine Meinung geändert. Die o.g. Vorraussetzungen bzw. "ehrlich gemeinten Fragen" kann ich alle mit ja beantworten. Der finanzielle Aspekt überwog. Die MArgen bei Getränken geht ja immer mehr in Richtung Keller und ist nicht mehr das "Wahre" salopp formuliert. Naja ich sehe mich nach etwas neuem um.

0

Hallo Udo. Habe einen Getränkemarkt geerbt den ich verkaufen oder weiterführen möchte.

Bist du hier und in der Branche noch aktiv und könntest helfen?

Vielen Dank.

0

Sprich mit Brauereien. Es gibt Getränkeverbände und Innungen. Da kannst du Verträge mit abschließen, um günstiger einzukaufen. Die Brauerei bezahlt Werbung für die Verkaufsräume und am LKW (Lieferungen). DU solltest Dir einen Rahmen stecken, wie groß der Lieferbezirk sein soll. Planst Du Angestellte? Wie sind Deine Öffnungszeiten? Standordfrage klären, wegen Konkurrenz!!

Viel Erfolg

Welche Standortfaktoren sprechen für England?

Wir sollen eine Diskussion führen. Wir sind ein amerikanisches Modeunternehmen und wollen einen neuen Laden in England eröffnen. Die anderen aus unserer Gruppe sind für Deutschland. Welche Standortfaktoren sprechen für England bzw. gegen Deutschland.

...zur Frage

Unternehmen gründen - Hausaufgabe

Hey ihr,

wie ich im titel versucht habe schon zu formulieren möchte ich kein Unternehmen gründen. Wir sollen für die Schule ein fiktives Unternehmen gründen. Dabei sollen wir auf alle verschiedenen Aspekte eingehen. Also Löhne, Versicherungen, Startkapital, Laden, ...

Wir dürfen das zu zweit machen. Ich habe mich also mit einer Freundin zusammen geschlossen und wir würden jetzt vllt einen Klamotten Laden "eröffnen". Auf den ersten Blick erschien uns das alles recht einfach... aber wir haben auch viel zu wenig Ahnung.

Wie sollten wir denn jetzt am besten vorgehen?

Uns ist bewusst, dass wir uns überlegen müssen woher wir das Startkapital bekommen, aber wie viel sollten wir einrechnen? Natürlich müssen wir uns um einen Namen kümmern und um einen Laden. Die Einrichtugn müssen wir einbeziehen und irgendwo müssen wir ja auch die Klamotten herbekommen... Angestellte wollten wir eig keine, weil wir ja zu zweit sind, wir haben ja auch fiktiv nicht unendlich viel Geld zur verfügung.

Das einzige was wir uns bisher wirklich überlegt haben ist, dass wir junge leute damit ansprechen wollen und einen Online shop wollen. Wir sollen das über 3 Jahre machen und da sollen wir halt unsere Finanzen aufzeigen. Den zu erwartenden Gewinn und alles. Wir sollen halt an alles denken.

Aber das erschlägt einen ja alles!

Ich fordere hier keinen auf uns das alles abzunehmen, aber auf was müssen wir achten und bedenken. Mit welchen Kosten sollen wir rechnen?

Habt ihr vllt auch gute Links oder ähnliches?

Wir wären euch sehr dankbar für jede sinnvolle Hilfe! (:

Dankeschön schonmal

...zur Frage

Verein möchte gespendete Kleidung verkaufen, Nachweis der Sachspenden erforderlich?

Wir sind ein kleiner Verein und haben einiges an Sachspenden erhalten (vorwiegend Kleidung). Wir würden gerne einen Laden damit eröffnen und mit dem Verkaufserlös unsere Vereinsarbeit finanzieren. Mir ist klar dass die Erlöse für den Verein genutzt werden müssen da man ja keinen Gewinn machen darf. Nun hat der Steuerberater gesagt, dass wir alle Sachspenden immer zählen und quittieren müssen (mit Name und Anschrift des Spenders). Oft stehen SAchen aber einfach bei uns vor der Tür, damit können wir keinen Nachweis erbringen. Ist dass denn tatsächlich notwendig? Die Organisationen die über Kleidercontainer ihre Sachen erhalten können die Herkunft ja auch nicht nachweisen. Es geht bei meiner Frage nicht um eine Spendenbescheinigung für den Spender sondern für unsere Dokumentation. Mir erschliesst sich der Sinn nicht ganz. Ausserdem sollen wir ein Zählprotokoll führen. Ich verstehe dass man die Gewinne dokumentieren muss aber wieso jeden Tag den Geldbestand dezidiert aufschreiben? Die Banknoten können doch auch ohne Probleme untereinander getauscht werden solange die Summe stimmt oder? Auch da verstehe ich den Aufwand und denn Sinn nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?