geteiltes Sorgerecht wieder rückgängig zu machen?

6 Antworten

man kann das sorgerecht rückgängig machen. das geht aber nur gerichtlich. allerdings ändert das nicht die tatsache das der vater seine tochter sehen darf. besuchsrecht und sorgerecht sind verschiedene rechte und das eine hat mit dem anderen im prinziep nichts zu tun. ein vater eines unehelihen kindes hat auch nicht gleich und auch nur mit zustimmung der mutter das sorgerecht. das besuchsrecht hat er aber trotzdem. geh zum jugendamt und lass dich da mal beraten. schildere denen das deine tochter nicht zum vater möchte und das er schlecht über dich redet.

Erstmal - ja, das ist möglich. Wenn es dafür gute Gründe gibt, sprich das Jugendamt an. Dort hilft man Dir weiter. Was die Folgen für das Kind angeht - rede mit ihr (sie scheint ja alt genug zu sein). Erkläre in Ruhe, was diese Sorgerechtsregelung für Folgen hätte und ob sie einverstanden wäre, wenn Du es versuchst. Bloß "böse Nachrede" etc. wird selten als Grund anerkannt, selbst über Unwohlgefühle der Kinder setzen sich Jugendamt und Gerichte schnell hinweg und schieben das drauf, dass sie gegen den "anderen" Partner beeinflusst worden wären. Daher pass vor allem auf, dass Du Dir selbst nichts zuschulden kommen lässt und nicht anfängst, gegen Deinen Ex zu sticheln.

Ja, das ist auf jeden fall sehr unangenehm, und eine blöde situation. Melde dich am besten beim Jugedamt, und berichte von deiner Situation, das ist das einzige, das dir helfen kann.

Was möchtest Du wissen?