Gesundheitszeugnis zwei mal verwenden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du legst Dein Gesundheitszeugnis in der Eisdiele vor. Dort muss der Arbeitgeber unterzeichnen. Ab diesem Zeitpunkt ist das Gesundheitszeugnis für 2 Jahre akualisiert. Benötigst Du das Gesundheitszeugnis nach diesen 2 Jahren, führt der AG einfach eine Belehrung durch, neues Autogramm, fertig. LG

ich kenne es so, dass man nach der Belehrung innerhalb von 3 Monaten die Erstbelehrung machen muss. Dann muss man immer einmal im Jahr vom Arbeitgeber belehrt werden, wenn das erfüllt ist gilt die Belehrung ein Leben lang. Ob du dabei den Arbeitgeber wechselst ist egal.

Schwarm durch Fake Account angeschrieben?

Hallo, also wie soll ich anfangen. Ich bin seit einigen Monaten in den selben Jungen verliebt, er ist so als „Fuckboy“ bekannt und schreibt und hat auch viel Kontakt zu anderen Mädchen. Auch älteren usw. er geht auch auf meine Klasse und ignoriert mich komplett. Irgendwie kommt es mir vor, dass er nur mich ignoriert, okay vor paar Wochen hat er schon ab und zu mal mit mir geredet, aber dass nur weil wir am selben Tisch saßen und er wollte nur was von mir haben (Blatt,Stifte usw.) Aber ich war mir nie sicher, ob er wirklich so einer war. Deswegen habe ich mir in den Osterferien einen Fake Account auf Snapchat erstellt, wo ich mich als eine H*re ausgeben habe und einen Ass pic als Rundensnap verschickt. Da hat er direkt darauf reagiert und wir haben 5 Tage lang durchgehend gechattet, als über den Fake Account. Okay eine Sache muss ich zugeben, er wollte halt mal ein Bild von mir von oben (ihr wisst bestimmt was ich damit meine) dann habe ich es ihm geschickt und zwar ein echtes von mir, dann hat er gefragt ob er Screenshoten darf und dann habe ich zugestimmt. Wir haben auch öfters Bildertausch und so weiter gemacht, aber nach einer Zeit hatten wir immer weniger Ktk. Er wollte halt anfangs meine Nummer, aber ich hatte Angst dass es irgendjemand aus meinem Umfeld, der/die ebenfalls meine Nummer hat sagen könnte dass ich es bin. Deswegen hatte ich die anfangs nicht Gegeben, aber danach hatte ich halt eine Idee. Ich habe meine Freundin gefragt ob sie ihm seine Nummer geben könnte, um sich als mein Fake Account auszugeben, danach hat er aber erst zwei Tage später dort angeschrieben. Er hat danach aber garnicht mehr geschrieben, z.B er hat mich halt auch von meinem richtigen Account auf Snapchat geaddet, und da hatte er mir nie rundensnaps geschickt, aber auf den Fake Account schon. Aber nach einer Zeit auch nicht mehr beim Fake Account. Und halt so nach den Osterferien habe ich ihn in der Klasse halt bei den anderen gesehen, und eine hatte ein Bild gesehen von dem was ich geschickt habe. Er hat es aber schnell wegescrollt. Ich glaube nicht dass er weiß, dass ich es bin. Weil sonst hätte er mich längst drauf angesprochen. Aber irgendwie wurde er seit dem Vorfall abweißender zu mir, als am Anfang. Und wieso schreibt er den Fake Account auch nicht mehr an, denkt ihr er hat das doch irgendwie gemerkt? Was denkt ihr? Also auf dem Bild was ich von mir geschickt habe, war nicht mein Gesicht zusehen.

...zur Frage

Azubi Übernahme per Handschlag bestätigen dann umentscheiden?

Hi,

vor ein paar Monaten habe ich im einem Feedback- und Übernahmegespräch die Zusage für einen unbefristeten Vertrag von meinem Chef (kleine Agentur) bekommen.

Den Vertrag wollte ich vor der Prüfung unterschreiben lassen, daher wurde eine Klausel eingebaut "bei bestehen der Prüfung...."

Heute (1 Monat vor der Abschlussprüfung) hat er dies zurückgezogen und sagte ich solle mich nochmal beweisen. Er unterschreibt den Vertrag erst nach der Ausbildung, wenn überhaupt.

Gründe vom Chef: ja, du hast da mal was falsch verstanden und Sorge größere Projekte zu übertragen. (Vorgeschoben, er überträgt gänzlich neuen Mitarbeitern größere Projekte,.. kleinere Projekte die er schon in den Sand gesetzt hatte habe ich aauch schonmal gerettet)

Dazu:

Im Ausbildungszeitraum (2,5 Jahre) gab es durchgehend Feedbackgespräche, ich habe mich kontinuierlich verbessert, was nicht einfach war, da ich Anfangs schon sehr gut beurteilt wurde und als Azubi als vollwertiger Mitarbeiter verkauft wurde.

Meine Ausbilderin wusste nichts davon und war, wie ich auch, völlig geschockt von der Nachricht, dass es plötzlich keine feste Übernahme mehr ist.
Es war ein spontan einberufenes Gespräch.

In den letzten Monaten ist nichts großartig vorgefallen... ich hatte die Anweisungen des Chefs 1x nicht richtig verstanden muss ich gestehen.. aber der Pitch auf den wir hingearbeitet haben lief trotzdem gut.
Auch in den letzten Wochen habe ich mich eher verbessert.

Ich weiß, das "wir" neue Studenten, Azubis und Praktikanten bekommen, die wohl im nächsten Jahr meine Aufgaben übernehmen sollen.

Ich weiß selbst nicht mehr ob ich nach dieser Aktion dort weiter arbeiten möchte (die Kollegen sind super) aber danach kann ich dem Chef nicht mehr in die Augen schauen. Hand drauf, scheiß drauf.

Ist sowas denn rechtlich in Ordnung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?